Badpläne in Ganderkesee Schönheitsreparaturen im Hallenbad erst nach Freibadumbau

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Hallenbad in Ganderkesee soll auch im nächsten Jahr durchgehend geöffnet bleiben, wenn das Freibad saniert wird. Foto: Thomas DeekenDas Hallenbad in Ganderkesee soll auch im nächsten Jahr durchgehend geöffnet bleiben, wenn das Freibad saniert wird. Foto: Thomas Deeken

Ganderkesee. Nach der Freibadsaison Anfang September beginnt die Saison in der Halle. Dann soll das Bad 2019 durchgehend geöffnet bleiben, weil das Bad am Heideweg umgebaut wird. In der Halle ist nach Angaben von Bäderchef Henry Peukert alles Notwendige getan worden. Bereits im Ausschuss angesprochene Schönheitsreparaturen werden verschoben.

Wenn die Umbauarbeiten im Freibad im nächsten Jahr laufen, will sich Ganderkesees Bäderchef Henry Peukert Gedanken über eine Sanierung des Hallenbades beim Gymnasium machen. Vorher habe der Bad-Umbau am Heideweg unter anderem mit dem Neubau eines Kursbeckens absoluten Vorrang. Das hat Peukert auf dk-Nachfrage mitgeteilt. Anfang des Jahres hatte SPD-Ratsfrau Erika Schröter nach Hinweisen von Mitgliedern der Ganderkeseer DLRG im Ausschuss für Schulen, Jugend und Sport darauf hingewiesen, dass das Bad renoviert werden müsste. Das war damals zustimmend zur Kenntnis genommen worden. Konkretere Pläne hat es seitdem allerdings nicht gegeben. Lediglich die Information, dass die Sanierung über Haushaltsmittel finanziert werden solle, so die SPD-Ratsfrau.

Fliesen in die Jahre gekommen

Bäder- und Saunageschäftsführer Peukert bestätigt, dass unter anderem die Fliesen am Beckenumgang in die Jahre gekommen seien, dass die Überlaufrinne um das Becken herum erneuert und auch bei den Umkleiden etwas getan werden müsse. Die Duschen würden dagegen top aussehen. „Wir haben bei den Revisionsarbeiten in den Sommerferien alles Notwendige im Bad getan. Aber Schönheitsreparaturen werden verschoben“, so Peukert. So sei beispielsweise eine defekte Schiebeklappe in der Badewassertechnik repariert und eine Entleerungspumpe ausgetauscht worden. Darüber hinaus sei der höhenverstellbare Hubboden überprüft und gewartet worden.

Sehr viele Intensivschwimmkurse

Eine Sanierung in den Ferien sei außerdem deshalb nicht möglich gewesen, weil das Hallenbad statt sechs Wochen diesmal nur drei Wochen geschlossen gewesen sei. Der Grund: Es habe im Sommer sehr viele Intensivschwimmkurse gegeben.

Ab 10. September wieder geöffnet

Derzeit ist das Hallenbad wieder für Schulen und Vereine geöffnet. Am Montag, 10. September, steht es auch wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung – eine Woche nach dem Ende der Saison im Freien. Denn am 1. September ist definitiv Schluss für dieses und auch für nächstes Jahr, betont der Bäderchef erneut allen gegenüber, die noch auf eine kurzfristige Saisonverlängerung hoffen, wenn die Temperaturen wieder auf über 30 Grad ansteigen sollten. Im nächsten Jahr fällt dann, wie mehrfach berichtet, die Freibadsaison komplett aus, dafür bleibt das Bad in der Halle geöffnet.

Hundeschwimmen am 2. September

Endgültig beendet wird der Badespaß im Freien aber diesmal ausnahmsweise nicht durch Stammgäste und andere Wasserfreunde. Ausklingen soll die Saison erstmals mit einem Hundeschwimmen am Sonntag, 2. September, von 13 bis 17 Uhr. Die bisherige Resonanz auf diese Aktion hat Peukert eigenen Angaben zufolge sehr überrascht. Die Nachricht habe beispielsweise mehr als 30.000 Facebook-Nutzer erreicht. „Wenn diese Veranstaltung gut angenommen wird, kann ich mir vorstellen, ein Hundeschwimmen durchaus noch einmal am Ende einer Freibadsaison ranzuhängen“, überlegt der Geschäftsführer.


Sportlichen Schwimmern stehen im Hallenbad vier Bahnen im 25-Meter-Sportbecken zur Verfügung. Die Wassertemperatur liegt bei 28 Grad. Freitags, an Warmbadetagen, wird die Wassertemperatur auf 30 Grad erhöht. Ein Drei-Meter-Sprungturm ist ebenfalls vorhanden. Ein separates Sprungbecken gibt es nicht.

Im Hallenbad gibt es einen Hubboden, Startblöcke und Kursangebote. Ein separates Baby-Planschbecken ist nicht vorhanden.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN