Zehnte Runde Hasbruchtag Natur zum Mitmachen und Anfassen in Hasbruch

Von Biljana Neloska

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Orga-Team pflückt Material für Apfelkuchen, den es am Hasbruchtag geben wird (v.l.): Anke Fink-Heinemann, Wiltrud Schauer (Leiter), Elisabeth Kühling und Jens Meier. Foto: Biljana NeloskaDas Orga-Team pflückt Material für Apfelkuchen, den es am Hasbruchtag geben wird (v.l.): Anke Fink-Heinemann, Wiltrud Schauer (Leiter), Elisabeth Kühling und Jens Meier. Foto: Biljana Neloska

Hasbruch. Mitmachen, ansehen, informieren – darum geht es beim zehnten Hasbruchtag. Vor allem Kinder sollen die Schönheiten und Besonderheiten der Natur entdecken.

Die Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs organisiert am Sonntag, 26. August, wieder einen Hasbruchtag. Zum zehnten Mal möchte der Verein gemeinsam mit den Niedersächsischen Landesforsten Kindern und jungen Menschen die Natur Hasbruchs näherbringen. Die Vereinsmitglieder bieten zu diesem Zweck Mitmachstationen zu den Themen Fühlen, Riechen und Sehen an.

„Was man nicht kennt, kann man nicht schützen“

„Was man nicht kennt, kann man nicht schützen. Deshalb möchten wir den Leuten den Wald und die Natur näher bringen. Beim Hasbruchtag geht es darum, sich zu informieren, Dingen anzusehen und mitzumachen“, sagt Mitorganisatorin Anke Fink-Heinemann. 16 Stationen wird es insgesamt geben. Darunter eine Fühlkiste, einen Barfußpfad und ein Duftmemorie. Auch darf wieder über einen Baumstamm balanciert werden.

Bäume, Märchen, Bockwurst

Wissen ist gefragt, wenn es um die Zuordnung von Borke, Blättern und Früchten heimischer Bäume geht. Weitere Aktionen bieten die Niedersächsischen Landforsten, der Imkerverein Delmenhorst, die Freiwillige Feuerwehr Hude, das Technische Hilfswerk OV Hude-Bookholzberg und das Regionale Umweltzentrum Hollen an. Der Autor Peter Schlöndorff wird Hasbruchmärchen lesen. Stärken können sich die Teilnehmer mit selbst gebackenem Kuchen und Bockwurst.

Aktionen rund um die Jagdhütte

Die Niedersächsischen Landesforsten, die Landesjägerschaft Niedersachsen und die Hasbruchfreunde werden mit Infoständen mit von der Partie sein. Beteiligt sind in diesem Jahr insgesamt 40 Vereinsmitglieder. Der Hasbruchtag findet am Sonntag, 26. August, von 11 bis 15 Uhr an der Jagdhütte in Hasbruch statt. Die Veranstaltung wird von der Vereinigten Volksbank eG Ganderkesee Hude Bookholzberg Lemwerder gefördert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN