Tatverdächtiger festgenommen Streit in Ganderkesee endet blutig

Von Biljana Neloska

Die Polizei suchte am Freitag mit einem Großaufgebot nach einem Tatverdächtigen. Foto: Michael GründelDie Polizei suchte am Freitag mit einem Großaufgebot nach einem Tatverdächtigen. Foto: Michael Gründel

Ganderkesee. Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Ganderkesee: Nach dem einen suchte die Polizei mit einem Großaufgebot, der andere landete mit Stichverletzungen auf einer Rettungswache.

Laut Polizei hat es am Freitagmittag an der Urneburger Straße in Ganderkesee eine Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern eines Mehrfamilienhauses gegeben. Ein 25-jähriger Mann erschien gegen 13 Uhr mit blutenden Wunden auf der Rettungswache in Ganderkesee. Er gab an, dass ihm die Verletzungen durch Stiche mit einem unbekannten Gegenstand zugefügt worden seien. Sein Kontrahent sei nach dem gewalttätigen Streit geflüchtet. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach dem tatverdächtigen Mann.

Tatverdächtiger kehrt an Tatort zurück

Eine Stunde später kehrte der Mann, ebenfalls 25 Jahre alt, zum Tatort zurück und konnte festgenommen werden. Der verletzte Mann wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Seine Verletzungen wurden als nicht lebensbedrohlich eingestuft. Die Ermittlungen gegen den dringend tatverdächtigen Mann wurden aufgenommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN