Wohnungsbau in Wildeshausen Wildeshausen wächst weiter nach Westen

Von Reiner Haase

Am Bargloyer Weg in Wildeshausen wird ein Neubaugebiet erschlossen. Symbolfoto: Thomas DeekenAm Bargloyer Weg in Wildeshausen wird ein Neubaugebiet erschlossen. Symbolfoto: Thomas Deeken

Wildeshausen. Wildeshausen bietet 15 Wohnbaugrundstücke und ein Grundstück für Reihenhäuser zum Verkauf an. Am Bargloyer Weg soll ab Herbst gebaut werden können.

Die Kreisstadt Wildeshausen wächst weiter Richtung Westen. Die Stadt bietet jetzt Grundstücke im Baugebiet „Vor Bargloy“ zum Verkauf an. Es stehen 15 Wohnbaugrundstücke sowie eine Investorenfläche zur Verfügung.

Erschließung ist angelaufen

Zurzeit laufen in dem Baugebiet die Erschließungsarbeiten. Sie sollen im Oktober abgeschlossen sein. Dann können die Wohnhäuser errichtet werden.

Laut Bebauungsplan können je nach Größe der Grundstücke Einzel- und Doppelhäuser gebaut werden. In den Einzel- und Doppelhäusern sind jeweils höchstens zwei Wohneinheiten zulässig. Auf der Investorenfläche im südlichen Teil des Baugebiets entlang dem Bargloyer Weg sind Reihenhäuser mit jeweils einer Wohneinheit zulässig.

130 Euro pro Quadratmeter

Den Verkaufspreis der Grundstücke hat die Stadt auf 130 Euro pro Quadratmeter festgelegt. Er richtet sich nach dem zonalen Verkehrswert, den der Gutachterausschuss ermittelt hat. Die Kosten für die Ersterschließung sind im Verkaufspreis enthalten. Die Anschlussgebühren bei den Versorgungsträgern sind extra zu bezahlen. Die Stadt Wildeshausen gewährt Familien mit Kindern beim Erwerb eines Baugrundstücks zum Eigennutz einen Zuschuss.

Bewerbungsfrist läuft

Interessenten können sich bis zum 31. August bewerben. Potenzielle Investoren werden gebeten, ein Konzept beizulegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN