Autounfall in Harpstedt Autofahrerin bei Unfall in Harpstedt schwer verletzt

Von Reiner Haase

Symbolfoto: Nicolas Armer/dpaSymbolfoto: Nicolas Armer/dpa

Harpstedt. Nach einem Unfall in Harpstedt ist am Montag eine 21-Jährige schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Ihr Kleinwagen war von einem SUV gerammt worden.

Ein 79-jähriger Autofahrer aus Harpstedt hat am Montag nahe dem Harpstedter Bahnhof beim Abbiegen einen Kleinwagen übersehen. Die Fahrerin des Kleinwagens, eine 21-Jährige aus Mellinghausen, wurde schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Frontal zusammengestoßen

Der 79-Jährige befuhr die Dünsener Straße ortsauswärts. Als er gegen 12.45 Uhr nach links auf das Betriebsgelände am Bahnhof abbiegen wollte, übersah er den Kleinwagen. Sein SUV rammte das Auto der 21-Jährigen nahezu frontal.

Zwei Leichtverletzte

Der 79-Jährige und seine 80-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Auch sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Zwei Notärzte haben sich um die Verletzten gekümmert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden am SUV beziffert die Polizei mit 15.000 Euro, den am Kleinwagen mit 5000 Euro. Die Dünsener Straße war eine Stunde lang gesperrt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN