Feuerwehrfrau heiratet Kameraden Braut muss von Einsatz in Hude abgehalten werden

Von Michael Korn

Ausgerechnet am Tag der Hochzeit ihrer beiden Kameraden Sabrina und Dennis Köhrmann (Foto) mussten die Freiwilligen Feuerwehren Wüsting und Altmoorhausen zu zwei Einsätzen ausrücken. Foto: Georg ScheckeAusgerechnet am Tag der Hochzeit ihrer beiden Kameraden Sabrina und Dennis Köhrmann (Foto) mussten die Freiwilligen Feuerwehren Wüsting und Altmoorhausen zu zwei Einsätzen ausrücken. Foto: Georg Schecke

Hude. Ausgerechnet am Tag der Hochzeit ihrer beiden Kameraden Sabrina und Dennis Köhrmann mussten die Freiwilligen Feuerwehren Wüsting und Altmoorhausen am Samstag zu zwei Einsätzen ausrücken. Sogar die Braut wollte mit.

Ausgerechnet am Tag der Hochzeit ihrer beiden Kameraden Sabrina und Dennis Köhrmann mussten die Freiwilligen Feuerwehren Wüsting und Altmoorhausen zu zwei Einsätzen ausrücken. Am Samstagabend wurden die Brandschützer den Angaben zur Folge gegen 21.30 Uhr zu einer Erkundung in Wüsting-Klosterkiel gerufen. Anwohner hatten in einem Abstellraum eines reetgedeckten Nebengebäudes Rauch gesehen. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein Steuergerät für eine technische Einrichtung gebrannt hatte und infolge der Hitze eine in der Nähe verlaufende Wasserleitung geplatzt war. Der Brand wurde durch das austretende Wasser selbsttätig gelöscht. Wäre die Leitung nicht geplatzt, hätte es zu einem Brand größeren Ausmaß kommen können.

Nach Einsatz weitergefeiert

Während des Einsatzes hat das Brautpaar natürlich seine Hochzeit gefeiert. Ein Teil der Hochzeitsgesellschaft hat die Feier jedoch verlassen und ist nach dem Einsatz wieder in den Saal zurückgekehrt. Schon mittags kurz vor 12 Uhr wurden die Feuerwehrleute zu einer technischen Hilfeleistung am Schweersweg in Altmoorhausen gerufen. Ein Baum drohte auf die Straße zu kippen. Die Gefahr wurde durch den Einsatz von Kettensägen beseitigt. Pressesprecher Georg Schecke: „Die Braut musste überredet werden, nicht zum Einsatz zu fahren, sondern sich auf die Trauung vorzubereiten“. Zur Kirche ging es dann auf Wunsch des Paares mit einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Altmoorhausen.

Wieder Rettung am Bahnhof

Auch die Feuerwehr Hude war noch einmal im Einsatz und musste erneut zum Bahnhof ausrücken, um Personen aus dem Fahrstuhl zu befreien. Im Aufzug befand sich eine Familie mit zwei Kindern sowie ein Kinderwagen. Die Tür musste gewaltsam geöffnet werden und der Einsatz konnte nach 30 Minuten beendet werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN