Betrunken auf A29 bei Hatten 63-Jähriger fährt mit 2,58 Promille gegen Baum

Von Kai Hasse

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Symbolfoto: dpaBei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Symbolfoto: dpa

Hatten. Vollkommen betrunken hat am Freitagmittag, 3. August, ein Mann auf der A29 bei Hatten einen Unfall verursacht. Er fuhr in der Abfahrt Sandkrug gegen einen Baum.

Zu einem schweren Unfall kam es am Freitag, 3. August, gegen 11.35 Uhr an der A29, Abfahrt Sandkrug. Laut Bericht der Autobahnpolizei Ahlhorn entschied sich ein 63-jähriger Autofahrer, der in Richtung Oldenburg fuhr, offenbar recht kurzfristig, abzufahren. In der Abfahrt selbst kam er dann nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Blutprobe an der Unfallstelle

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alco-Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,58 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und seine Fahrerlaubnis eingezogen. Ihn erwartet laut Polizei ein umfangreiches strafrechtliches Ermittlungsverfahren und ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. Der Mann hatte Glück und blieb unverletzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN