Anpassungen in Ganderkesee und Hude Fahrplanänderungen bei Schulbusverkehr möglich

Von Thorsten Konkel

Drehscheibe des Schulbusverkehrs in der Gemeinde Ganderkesee: Schüler steigen auf dem Halteplatz am Schulzentrum Steinacker ein. Archivfoto: Reiner HaaseDrehscheibe des Schulbusverkehrs in der Gemeinde Ganderkesee: Schüler steigen auf dem Halteplatz am Schulzentrum Steinacker ein. Archivfoto: Reiner Haase

Ganderkesee/Hude. Die für den Schülerverkehr bedeutenden Leistungen wurden im Grundsatz beibehalten. Der Landkreis bittet dennoch darum, sich über mögliche Änderungen der Abfahrtszeiten zu informieren.

Nachdem Hutfilters Reisedienst aus Delmenhorst zum Monatsbeginn die Linienbusverkehre im Einzugsbereich der Schulen in den Gemeinden Ganderkesee und Hude nach einer Neuausschreibung durch den Landkreis übernommen hat, stehen mit Beginn des neuen Schuljahres Änderungen im Fahrplan an.

„Die für den Schülerverkehr bedeutenden Leistungen wurden im Grundsatz beibehalten“, betont Kreissprecher Oliver Galeotti. Jedoch würden geänderte Schulzeiten oder Schulbezirke Anpassungen bei der Linienführung, der Haltestellenzuordnung oder dem Einsatz von Bussen erfordern.

Deshalb bittet die Kreisverwaltung Eltern und Schüler, sich frühzeitig über mögliche Auswirkungen zu informieren. Galeotti: „Es ist zu Beginn des Schuljahres noch wichtiger als sonst, auf die Liniennummern und Fahrtrichtungen zu achten, die an den Fahrzeugen angezeigt werden“. So seien geänderte Abfahrtspositionen der Busse auch bei der Rückfahrt von der Schule möglich.

Notfallzettel bereithalten

Schülerinnen und Schüler sollten sich die Liniennummer und den Namen der Haltestelle am Wohnort gut einprägen. Ein mitgeführter „Notfallzettel“ mit der Liniennummer, der Haltestelle am Wohnort sowie der Wohnanschrift könne bei der Suche nach dem richtigen Bus ebenfalls hilfreich sein.

Trotz intensiver Vorbereitung und Abstimmung zwischen den Beteiligten könne es dennoch zu Problemen kommen.

Um Informationen bei auftretenden Störungen zu erhalten, sei die Firma Hutfilter unter der Nummer (04221) 9989932 oder (04221) 9989933 erste Anlaufstelle. Das Kreisschulamt ist für Auskünfte unter (04431) 85 294 oder 85-239 sowie per E-Mail zu erreichen.

„Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Schulverwaltung und Unternehmen bei Störungen oder Schwierigkeiten in der Schülerbeförderung auf rasche und umfangreiche Informationen angewiesen sind, um auch schnell reagieren zu können“, ruft Galeotti dazu auf, anfallende Probleme rasch zu melden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN