Straßenabschnitte halbseitig gesperrt Radweg zwischen Havekost und Ganderkesee erhält neue Decke

Von Thomas Deeken

Die Sanierung des Radwegs an der Havekoster und der Birkenheider Straße neigt sich dem Ende entgegen. Foto: Thomas DeekenDie Sanierung des Radwegs an der Havekoster und der Birkenheider Straße neigt sich dem Ende entgegen. Foto: Thomas Deeken

Birkenheide. Derzeit wird der Radweg an der K342 zwischen Havekost und Ganderkesee saniert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich noch knapp drei Wochen.

Knapp drei Wochen dauern die Sanierungsarbeiten noch an. Dann wird der Radweg entlang der Birkenheider Straße und der Havekoster Straße (Kreisstraße 342) komplett fertig sein. Das hat Dieter Hahn, Leiter des Amts für Bodenschutz und Abfallwirtschaft beim Landkreis Oldenburg, auf dk-Nachfrage mitgeteilt. Bis dahin müssen Verkehrsteilnehmer noch mit Behinderungen rechnen. Schließlich muss die Straße wegen der Sanierungsarbeiten abschnittsweise halbseitig gesperrt werden, weil Baufahrzeuge die K342 nutzen müssen. Eine Ampel regelt den Kraftfahrzeugverkehr.

Aufwölbungen durch Baumwurzeln

Die Arbeiten waren auf der rund 3,5 Kilometer langen Strecke zwischen Havekost und Ortsanfang Ganderkesee notwendig geworden, weil sich unter anderem viele Risse gebildet hatten. Außerdem gab es zahlreiche Schäden auf dem Weg wegen der Aufwölbungen durch Baumwurzeln. Darüber hinaus werden Rinnen angepasst.

Kosten: rund 250.000 Euro

Die Asphaltdecke ist bereits neu angelegt worden. In der nächsten Zeit folgen noch die Asphaltanpassungen zwischen Straße und Grundstücken. Außerdem muss noch jede Menge Erde links und rechts des Radweges aufgefahren werden. Schließlich ist der Weg wegen der Baumwurzeln höher gelegt worden. Kosten des Projekts, so Hahn: rund 250.000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN