Unfall mit Motorradfahrer In Autobahnabfahrt Hatten weggerutscht und leicht verletzt

Von Thomas Deeken

Die Polizei ist zu einem Unfall in der Autobahn-Anschlussstelle Hatten gerufen worden. Dort hatte sich ein Motorradfahrer verletzt. Symbolfoto: Michael GründelDie Polizei ist zu einem Unfall in der Autobahn-Anschlussstelle Hatten gerufen worden. Dort hatte sich ein Motorradfahrer verletzt. Symbolfoto: Michael Gründel

Hatten. Mit leichten Verletzungen ist am Dienstag ein 54-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 28 im Bereich der Gemeinde Hatten davongekommen.

Nach Angaben der Polizei befuhr der Mann gegen 16 Uhr mit seiner Kawasaki die Autobahn in Richtung Bremen. An der Anschlussstelle Hatten wollte er abfahren. Beim Durchfahren einer Kurve der Ausfahrt verlor er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Krad und kam zu Fall, heißt es im Polizeibericht.

Das Motorrad rutschte über die Fahrbahn und kam unter einer Schutzplanke zum Stillstand. Der Mann klagte während der Unfallaufnahme über Schmerzen im Rücken und wurde vorsichtshalber mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an seiner Kawasaki wurde auf mindestens 4000 Euro geschätzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN