Bremsmanöver übersehen 13.000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall in Wardenburg

Von Thomas Deeken

Bei einem Unfall in Wardenburg gab es hohen Sachschaden. Symbolfoto: Michael GründelBei einem Unfall in Wardenburg gab es hohen Sachschaden. Symbolfoto: Michael Gründel

Wardenburg. Sachschaden in Höhe von rund 13.000 Euro ist am Montag bei einem Verkehrsunfall in Wardenburg entstanden.

Nach Angaben der Polizei war eine 35-jährige Frau aus Wardenburg gemeinsam mit ihrem zehn Monate alten Sohn um 11.35 Uhr in einem Audi A6 auf der Wikingerstraße in Richtung Oldenburger Straße unterwegs, als sie verkehrsbedingt bremsen musste. Der hinter ihr fahrende 50-jährige Mann aus Lemgo übersah das Bremsmanöver und fuhr mit seinem Nissan auf den vorausfahrenden Audi auf. Verletzt wurde niemand.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN