Spielstationen und Brennball Sommerfest in Schlutter bietet Programm für Jung und Alt

Von Marie Busse

Kiano (v.li.), Anni und Maxom gaben beim Teebeutelweitwurf ihr Bestes. Foto: Marie BusseKiano (v.li.), Anni und Maxom gaben beim Teebeutelweitwurf ihr Bestes. Foto: Marie Busse

Schlutter. Von der Hüpfburg, über Kistenstapeln bis zu Kaffee und Kuchen: Der Ortsverein Schlutter-Holzkamp-Hoyerswege feierte auf dem Spiel- und Bolzplatz in Schlutter bei bestem Wetter sein jährliches Sommerfest.

„In diesem Jahr ist für jeden etwas dabei und es gibt auch einige Neuerungen“, sagte Enno Vosteen, Vorsitzender des Ortsvereins, mit Blick auf das Programm des Sommerfestes.

Erstmals veranstaltete der Ortsverein am Samstagnachmittag ein Brennballturnier. Rund 50 Teilnehmer traten in zugelosten Mannschaften zu einem Turnier an. Der Clou dabei: Statt „sicherer Stationen“, sprinteten die Besucher zum Beispiel zum Planschbecken. Doch auch auf Altbewährtes mussten die rund 400 Besucher in diesem Jahr nicht verzichten: Ältere Besucher ließen sich zum Schnack bei Kaffee und Kuchen nieder oder erfrischten sich am Bierstand.

Die Jüngeren hatten ihr Vergnügen beim Teebeutelweitwurf oder beim Korkenangeln. Insgesamt 13 Spielstationen waren aufgebaut. Und ohne Preis in Form von Süßigkeiten ging keiner nach Hause, der bei den Spielen mitmachte. Hinzu kam noch eine Hüpfburg. Beim Kistenklettern konnten auch Jugendliche ihr Talent unter Beweis stellen. Dem Gewinner winkte ein Sportschneeschlitten.

„Wegen der Hitze findet in diesem Jahr alles geschützt im Schatten statt“, sagte Vosteen. Den Abschluss bildete am Abend eine kleine Disco.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN