Feuerwehr verhindert Flächenbrand Auto brennt neben trockenem Feld in Wildeshausen aus

Von Sonia Voigt

Bei untergehender Abendsonne haben Wildeshauser Feuerwehrleute am Freitagabend an der Pestruper Straße ein brennendes Auto gelöscht. Foto: Feuerwehr WildeshausenBei untergehender Abendsonne haben Wildeshauser Feuerwehrleute am Freitagabend an der Pestruper Straße ein brennendes Auto gelöscht. Foto: Feuerwehr Wildeshausen

Wildeshausen. In der untergehenden Abendsonne haben Wildeshauser Feuerwehrleute am Freitagabend an der Pestruper Straße in Bühren ein brennendes Auto gelöscht.

Gegen 20.45 Uhr rückten 33 Einsatzkräfte in sechs Fahrzeugen zu dem abseits der Hauptstraße in Flammen stehenden BMW aus. Auch der Randstreifen und das angrenzende Feld fingen schon Feuer. Unter Atemschutz löschten die Brandschützer den Wagen und den beginnenden Flächenbrand zügig.

Viele Helfer und schnelles Ausrücken verhindern Brandausbreitung

Das schnelle Ausrücken einer Vielzahl an Einsatzkräften habe größeren Schaden und eine Ausbreitung des Feuers verhindert, betont Daniel Engels, Pressewart der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen.

Polizei ermittelt zur Brandursache

Anwohner berichteten der Polizei, dass der nicht zugelassene BMW schon mehrere Tage am Brandort gestanden habe. Die Beamten ermitteln nun zur Brandursache und bitten um Zeugenhinweise unter (04431)9410.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN