Schützenfest 2018 Das sind die Schützenkönige des Vereins Bürstel-Immer

Von Vincent Buß

Das ist das Königshaus 2018 (von links): Jugendkönigin Samira Kunst, Königin Petra Witte, Schülerkönigin Julia Brinkmann, König Heiko Alfs und Alterskönig Heiko Brackhahn. Foto: Vincent BußDas ist das Königshaus 2018 (von links): Jugendkönigin Samira Kunst, Königin Petra Witte, Schülerkönigin Julia Brinkmann, König Heiko Alfs und Alterskönig Heiko Brackhahn. Foto: Vincent Buß

Immer. Mit einem Königsball im Freien hat der Schützenverein Bürstel-Immer am Sonntag, 23. Juli, sein Schützenfest beendet. König wurde Heiko Alfs, Königin Petra Witte.

Auf einer Wiese, umrahmt von einem Maisfeld fand am Sonntagabend in Immer die Proklamation des Schützenvereins Bürstel-Immer statt. Heiko Alfs setzte sich unter 92 Teilnehmern durch. Er wurde außerdem Gesamtsieger der Herren. Erster Adjutant wurde Wilke Lüschen, zweiter wurde Onno Osterloh, der König der vergangenen Saison.

Um den Königinnentitel schossen 61 Frauen. Letztendlich gewann Petra Witte. Sie räumte sogar noch alle weiteren Damentitel und -ketten ab: Vizekönigin, Königin der Königinnen, Gesamtsiegerin der Damen. Ihr Mann Frank Mahlendorf wurde am Samstag Vizekönig, sodass zum ersten Mal seit 1983 wieder Eheleute zum Vizekönigspaar gekrönt wurden.

Der Nachwuchs ist weiblich

Bei den Jugendlichen und Schülern waren die Top Drei jeweils weiblich. Zur Jugendkönigin wurde Samira Kunst ausgerufen. Ihr stehen Svenja Otte und Elisa Vosteen zur Seite. Insgesamt gab es in dem Feld sieben Teilnehmer. Um den Titel des Schülerkönigs kämpften hingegen 33 Kinder. Siegreich daraus hervor ging Julia Brinkmann. Erste Adjutantin wurde Svenja Otte, zweite wurde Elisa Vosteen. Als Alterskönig wurde Heiko Brackhahn ausgerufen. Er lag vor Wolfgang Schumacher und Helga Tönjes.

Ehrung für 34 Jahre Vorstandsarbeit

Für langjährige Mitgliedschaft und Engagement wurden am Sonntagabend auch mehrere Mitglieder geehrt. Die höchste Auszeichnung – die Nadel in Gold mit Eichenlaub – bekam Heiko Brackhahn. Er ist seit 1972 im Verein und leistet seit 34 Jahren Vorstandsarbeit als Schieß- beziehungsweise Oberschießmeister.

Vormittags war bereits das Königspaar des vergangenen Jahres – Onno Osterloh und Anika Ruge – abgeholt worden. Im Anschluss hatte das Schießen um die Königstitel stattgefunden. Abends war außerdem der Fanfarenzug Vorwärts Elsfleth aufgetreten.

Königsball im Freien

Wegen des guten Wetters wurde der Königsball draußen statt im Saal gefeiert. Petra Holschen, Pressewartin des Vereins, gefiel das: „Die Atmosphäre war anders, aber sehr schön.“ Bis zwei Uhr nachts wurde laut Holschen gefeiert. Auch am Samstag stand abends eine Party an. Tagsüber fand das Schießen um die Vizekönigstitel statt. Die Gewinner wurden im Anschluss proklamiert.

Auch in diesem Jahr wurden wieder einige Vereinsmitglieder für langjährge Mitgliedschaft und Engagement geehrt. Foto: Vincent Buß

Das Schützenfest stand unter dem Motto „Jung und Alt für den Zusammenhalt“. Der Vorsitzende Carsten Wichmann betonte, dass Zusammenhalt wichtig für das Überleben des Vereins sei. Der Schützenverein Bürstel-Immer feiert in zweieinhalb Jahren sein 125-jähriges Jubiläum.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN