Sanierungsstart verschoben 20 Plätze im Übergangshort an Ganderkeseer Grundschule

Von Thomas Deeken

Die Arbeiten am Raum für die neue Hortgruppe an der Grundschule Lange Straße laufen auf vollen Touren: Detlev Neumann aus Oberlethe übernimmt die Malerarbeiten. Hausmeister Peter Alwin (rechts) ist ebenfalls mit dabei. Foto: Thomas DeekenDie Arbeiten am Raum für die neue Hortgruppe an der Grundschule Lange Straße laufen auf vollen Touren: Detlev Neumann aus Oberlethe übernimmt die Malerarbeiten. Hausmeister Peter Alwin (rechts) ist ebenfalls mit dabei. Foto: Thomas Deeken

Ganderkesee. An der Grundschule Lange Straße entsteht derzeit ein neuer Hort – als Übergangslösung, bis ein neuer Hort an der Schule Dürerstraße fertig ist. Die geplanten Sanierungsarbeiten verzögern sich dagegen.

In der Grundschule Lange Straße in Ganderkesee wird derzeit gehämmert, gesägt, gemalt und so manches Kabel neu verlegt. Mit den seit langer Zeit geplanten Sanierungsarbeiten hat das allerdings nichts zu tun. Denn der Start der Umbaumaßnahmen ist auf die Herbstferien verschoben worden, wie Meike Saalfeld von der Gemeindeverwaltung auf dk-Nachfrage sagt. Vielmehr werden derzeit Räume einer ehemaligen Wohnung in der Schule für einen neuen Hort umgebaut – als Übergangslösung, bis die erst vor Kurzem beschlossene Einrichtung eines neuen Hortes an der Grundschule Dürerstraße fertig ist. Die Räume befinden sich direkt neben dem derzeit bestehenden Hort. Die Kosten für den Umbau betragen voraussichtlich rund 35.000 Euro.

20 neue Hortplätze

In dieser neuen Hortgruppe an der Langen Straße sollen zum Schulbeginn im August 20 neue Plätze geschaffen werden, teilt Meike Saalfeld mit. Vier davon sind sogenannte Sharing-Plätze, sie können von jeweils zwei Kindern geteilt werden. Derzeit stehen noch freie Plätze zur Verfügung, davon ein Sharing-Platz. Gedacht sind sie für Kinder, die die Grundschulen Lange Straße oder Dürerstraße besuchen. In der Ferienzeit werden die Anmeldungen im Rathaus von den Kolleginnen des Fachdienstes Kindertagesstätten angenommen. Danach sind die Anmeldungen direkt im Hort möglich. Weitere Informationen gibt es unter Telefon (04222) 44402 oder 44403.

Alle Fraktionen einig

Dass der Hort eingerichtet wird, ist auf einen Antrag der CDU-Fraktion zurückzuführen, die auf einen Bedarf an Hortplätzen an der Grundschule Dürerstraße hingewiesen hatte. Das sahen auch alle anderen Fraktionen so. Weil an der Dürerstraße aber noch aufgestockt werden muss, wurde kurzfristig der Lösungsvorschlag für einen Interimshort unterbreitet. Ob diese Einrichtung an der Langen Straße auch nach der Übergangszeit bestehen bleibt, hängt nach Angaben der Verwaltung vom weiteren Bedarf ab.

Sanierungsarbeiten verzögern sich

Geht es beim Hort voran, so stocken die Sanierungsarbeiten, die eigentlich schon in diesen Ferien beginnen sollten. Der Grund, so Meike Saalfeld: Es habe Verzögerungen bei den Ausschreibungen gegeben, die erst vor wenigen Tagen erfolgt sind. „Das ist schade. Dabei habe ich den Eltern vor den Ferien noch gesagt, dass die Kinder zum Schuljahresbeginn nicht mehr über den Schulhof zu den Toiletten gehen müssen“, sagte Schulleiter René Jonker. Jetzt sollen die Arbeiten im Herbst beginnen: zunächst der erste Bauabschnitt unter anderem mit einem geschlossenen und damit sicheren Zugang zu den Toiletten und einem Abriss der alten Überdachung auf dem Schulhof. Dadurch kann an einer Seite des Gebäudetraktes ein neuer Anbau entstehen – unter anderem mit einem neuen Klassenzimmer, drei Gruppenräumen, einem Treppenhaus und einem Behinderten-WC.

Zweiter Bauabschnitt im Herbst 2019

Der zweite Teil der Umgestaltungsarbeiten soll sich dann im Herbst nächsten Jahres anschließen. Dabei geht es um die Pausenhalle, eine Schulküche und die Schülerbücherei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN