zuletzt aktualisiert vor

Laut Reisebüros der Gemeinde Das sind die Last-Minute-Reisetrends in Ganderkesee

Von Vincent Buß

Griechenland steht bei Ganderkeseern hoch im Kurs, genau wie andere Ziele am Mittelmeer. Foto: Maurizio Gambarini/dpaGriechenland steht bei Ganderkeseern hoch im Kurs, genau wie andere Ziele am Mittelmeer. Foto: Maurizio Gambarini/dpa

Ganderkesee/Bookholzberg. Egal, wie das Wetter ist – manche Menschen wollen im Sommer unbedingt spontan in den Urlaub. Was die beliebtesten Ziele der Ganderkeseer sind, wissen die örtlichen Reisebüros.

Zwar waren die letzten Tage verregnet, aber die Wochen davor strahlte die Sonne wie selten. Laut Ute Behrmann von Ganter Reisen ist die Nachfrage nach Last-Minute-Reisen trotzdem groß. „Die Leute sagen: Wir wollen trotzdem weg“, erklärt Behrmann. Als „den Trend schlechthin“ bezeichnet sie Mallorca. Auch die Kanaren seien gefragt. „Und wenn das Portemonnaie es hergibt, das spanische Festland.“ Denn insbesondere in Andalusien gebe es schöne Strände und Hotels. Griechenland und seine Inseln seien ebenfalls beliebt.

Alter und Familienstand spielten auch eine Rolle, sagt Christiane Lewandowski, Inhaberin des Reisebüros Bookholzberg. So würden Familien oft schon sehr früh buchen. „Momentan fragen eher Paare an“, berichtet sie. Auch junge Leute sind ihrer Einschätzung nach sehr spontan und verreisen gerne zusammen mit Freunden. In Bookholzberg geht der Trend ebenfalls in Richtung Griechenland sowie Spanien inklusive Mallorca und den Kanaren. „USA aber auch ab und zu, zum Beispiel San Francisco“, ergänzt Lewandowski, „vereinzelt auch Italien.“

Auch Türkei wieder mehr gefragt

Die Nachfrage nach Urlaub in der Türkei ist laut den beiden Frauen wieder gestiegen trotz der politisch angespannten Lage unter Präsident Erdogan. „Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut“, erklärt Behrmann , „und für Familien unschlagbar.“ Erholt hat sich laut Lewandowski auch Ägypten: „Es ist ein typisches Land für All-inclusive-Urlaub.“ Preis und Leistung stimmten ebenfalls.

Tipps für Reiselustige hat die Inhaberin des Reisebüros Bookholzberg ebenfalls: „In Abendmaschinen kann man viel Geld sparen.“ Und je später man buche, desto größer sei die Wahrscheinlichkeit, dass die guten Flugrouten nicht mehr verfügbar sind. Behrmann ergänzt, dass Reiseveranstalter heute oft kurzfristig Tickets nachkaufen. Dann seien auch die Flüge zu den beliebtesten Zeiten – früh hin, spät zurück – meist bereits vergriffen.

Fußball-WM spielt keine Rolle

Eine Sache hat sich laut Lewandowski nicht in den Anfragen widergespiegelt: die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Kunden, die extra dafür nach Angeboten gesucht haben, habe sie bisher nicht gehabt.