Tier im Motorraum Feuerwehr Groß Ippener rettet Katze auf A1

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ende gut - alles gut: Mithilfe von 15 Einsatzkräften konnte die auf der A1 ausgebüxte Katze am Mittwoch eingefangen werden. Im Transportkäfig setzte sie dann die Reise zusammen mit ihren menschlichen Begleiterinnen fort. Foto: Feuerwehr Groß IppenerEnde gut - alles gut: Mithilfe von 15 Einsatzkräften konnte die auf der A1 ausgebüxte Katze am Mittwoch eingefangen werden. Im Transportkäfig setzte sie dann die Reise zusammen mit ihren menschlichen Begleiterinnen fort. Foto: Feuerwehr Groß Ippener

Groß Ippener. Zu einer kuriosen Tierrettung ist die Feuerwehr Groß Ippener am Mittwochnachmittag während des WM-Spiels der deutschen Fußballnationalmannschaft auf einen Parkplatz an der A1 gerufen worden.

Laut Meldung der Leitstelle sollte dort im Motorraum eines Autos eine Katze eingeschlossen sein. Der Grund: Zwei Damen aus Essen hatten auf dem Parkplatz eine Pause eingelegt und wollten ihre Katze füttern. Diese war jedoch stattdessen ausgebüxt und hatte sich im Motorraum verkrochen.

Die Lösung der Feuerwehr für das Problem: 15 Einsatzkräfte stellten sich um das Auto herum auf und scheuchten die Katze unters Auto, wo sie sich schließlich einfangen ließ. Nach einer guten halben Stunde war der Einsatz beendet, berichtete Feuerwehrsprecher Christian Bahrs.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN