Verkehrsteilnehmer gefährdet Sattelzugfahrer auf A29 bei Ahlhorn unter Drogen am Steuer

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Autobahnpolizei hat am Mittwochmittag auf der A 29 einen unter Drogen stehenden Sattelzugfahrer gestellt. Symbolfoto:Armin Weigel/dpaDie Autobahnpolizei hat am Mittwochmittag auf der A 29 einen unter Drogen stehenden Sattelzugfahrer gestellt. Symbolfoto:Armin Weigel/dpa

Ahlhorn/Oldenburg. Die Autobahnpolizei hat am Mittwochmittag auf der A 29 einen unter Drogen stehenden Sattelzugfahrer gestellt. Jetzt werden Zeugen seiner andere Verkehrsteilnehmer gefährdenden Fahrt gesucht.

Nach Polizeiangaben fiel das Fahrzeug am Mittwoch gegen 12 Uhr auf, als es auf der A29 in Fahrtrichtung Oldenburg in starken Schlangenlinien fuhr und dabei alle Fahrstreifen der Autobahn benötigte. Im Oldenburger Ostkreuz angekommen, schien der Fahrzeugführer unentschlossen, wohin er musste und fuhr schließlich wieder die Autobahn 29 in Richtung Ahlhorn zurück.

Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Zeugen meldeten das Fahrzeug bei der Polizei, die den Sattelzug anhalten und kontrollieren konnte. Hierbei wurde festgestellt, dass der 24-jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. In diesem Zusammenhang bittet die Autobahnpolizei nun, dass sich Zeugen unter (04435)93160 melden, die das Fahrzeug und dessen auffällige Fahrweise am Mittwoch, 20. Juni, gegen 12 Uhr bemerkt haben und eventuell von diesem durch seine Fahrweise gefährdet wurden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN