zuletzt aktualisiert vor

Zusammenstoß mit Lastwagen Autofahrer wird in Harpstedt eingeklemmt

Von Alexandra Wolff

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Harpstedt. Bei einem Unfall auf der Delmenhorster Landstraße zwischen Harpstedt und Groß Ippener ist ein Autofahrer am Mittwoch, 20. Juni, leicht verletzt worden. Die Straße war für fast zwei Stunden gesperrt.

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Mittwoch, 20. Juni, um 14.50 Uhr zwischen Harpstedt und Groß Ippener gekommen. Nach Polizeiangaben konnte ein 81-jähriger Autofahrer aus der Gemeinde Stuhr aus ungeklärter Ursache trotz der geraden Streckenführung die Spur nicht halten. Er wollte auf der Delmenhorster Landstraße von Harpstedt in Richtung Groß Ippener zur Autobahn fahren. Als er von der Fahrbahn abkam und in den Gegenverkehr geriet, stieß er frontal und seitlich mit einem entgegenkommenden Lastkraftwagen zusammen. An dessen Steuer saß ein 47-jähriger Twistringer, der in Richtung Harpstedt unterwegs war. Der Fahrer der Sattelzugmaschine wich noch nach rechts auf einen Radweg aus, konnte einen seitlichen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern.

Das Auto durchbrach erst das Brückengeländer eines Entwässerungsgrabens, überschlug sich und wurde anschließend in einem nicht wasserführenden Straßengraben geschleudert. Der Fahrer wurde aufgrund der Lage im Graben im Wagen eingeklemmt.

Lastwagenfahrer blieb unverletzt

Die Feuerwehren Harpstedt und Groß Ippener befreiten den Mann und übergaben ihn an den Rettungsdienst. Der brachte ihn zur Kontrolle in eine Klinik. Der Autofahrer wurde leicht verletzt, der Lastwagenfahrer erlitt keine Verletzungen.

Diesel ist ausgelaufen

An der Sattelzugmaschine wurde der Tank leicht beschädigt, sodass Diesel auslief. Die Feuerwehr verschloss das Leck provisorisch und pumpte den Treibstoff aus dem Tank. Da bereits Diesel ins Erdreich gelangt war, tauschte ein Fachunternehmen den betroffenen Bereich anschließend aus.

Die Strecke war bis ungefähr 16.45 Uhr voll gesperrt. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN