Strafverfahren für Autofahrer Mit falschem Kennzeichen durch Elmeloh gefahren

Von Alexandra Wolff

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Betrunken Autofahren war nicht das einzige Delikt eines 75-jährigen Delmenhorsters. Symbolfoto: Uli Deck/dpaBetrunken Autofahren war nicht das einzige Delikt eines 75-jährigen Delmenhorsters. Symbolfoto: Uli Deck/dpa

Ganderkesee-Elmeloh Betrunken, kein Führerschein, Auto nicht zugelassen und ein falsches Kennzeichen. All diese Vergehen hat die Polizei am Dienstag, 18. Juni, bei einem einzigen Autofahrer in Ganderkesee-Elmeloh festgestellt.

Gleich mehrerer Straftaten hat sich am Dienstag, 18. Juni, ein Autofahrer in Ganderkesee-Elmeloh schuldig gemacht. Gegen 8.40 Uhr befuhr der 75-jährige Delmenhorster die Elmeloher Straße. Die Polizei kontrollierte ihn, weil ihr seine unsichere Fahrweise aufgefallen war.

Freiwilliger Alkoholtest

Da die Beamten auch Alkohol rochen, führte der Mann freiwillig einen Alkoholtest durch, der einen Wert von 1,01 Promille ergab. Dem 75-Jährigen wurde nach Polizeiangaben auch eine Blutprobe entnommen.

Außerdem hatte der Mann keinen Führerschein. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges wurde dann festgestellt, dass der Wagen nicht zugelassen war, die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zu diesem Auto. Auf den 75-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren zu.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN