Zeitgespräche mit Prominenten Dunja Hayali kommt nach Dötlingen

Von Alexandra Wolff

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Moderatorin Dunja Hayali wird im November in Dötlingen zu Gast bei „Zeitgespräche mit Promenten“ sein. Foto: Jennifer FeyModeratorin Dunja Hayali wird im November in Dötlingen zu Gast bei „Zeitgespräche mit Promenten“ sein. Foto: Jennifer Fey

Dötlingen. Die Fernsehmoderatorin Dunja Hayali wird im November auf „Gut Altona“ über Wertschätzung sprechen. Ein wichtiges Thema in Zeiten des Fachkräftemangels, finden die Veranstalter.

Sie war die erste Wahl und nun kommt sie tatsächlich: Die Fernsehmoderatorin Dunja Hayali wird am Donnerstag, 1. November, zu Gast in Dötlingen sein. Karten für die Vortragsreihe „Zeitgespräche mit Prominenten“ im neuen Saal auf „Gut Altona“ gibt es ab heute zu kaufen.

Die Kreisarbeitsgemeinschaft der Genossenschaftsbanken Oldenburger-Land und Delmenhorst haben diese Vortragsreihe schon mehr als zehn Mal veranstaltet. In diesem Jahr richtet die Volksbank Wildeshauser Geest die Veranstaltung aus. Anja Marowsky, Leiterin Marketing und Öffentlichkeitsarbeit an der Wildeshauser Filiale, bezeichnet sich selbst als großen Fan von Hayali: „Sie ist eine sehr interessante Frau, die viel zu sagen hat.“ Die Bank, die den Vortrag ausrichtet, darf vier bis fünf Vorschläge machen. „Dunja Hayali aber war mein Favorit und es hat geklappt“, beschreibt Marowsky das Auswahlverfahren. „Es hat sich gezeigt, dass wir mit dieser Wahl ein glückliches Händchen bewiesen haben. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat sie im Mai mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet und ab dem 25. August wird sie das Aktuelle Sportstudio moderieren.“

Wertschätzung als Alleinstellungsmerkmal

Das Thema von Hayalis Vortrag wird Wertschätzung sein, weil sie gerade an einem Buch zu diesem Thema beteiligt ist, begründet Marowsky den Inhalt des Vortrags.

„In Zeiten des Fachkräftemangels ist Wertschätzung ein wichtiges Thema“, ergänzt Frank Ostertag, der Vorstand der Volksbank Wildeshauser Geest. „Die Arbeitgeber müssen sich fragen, womit sie noch punkten können. Eine Antwort könnte lauten: mit Wertschätzung.“

Marowsky fügt hinzu: „Das gilt für den Azubi genauso wie für den Vorgesetzten. Und natürlich gilt die Wertschätzung auch unseren Kunden gegenüber.“

Hayali signiert Bücher

Die Gäste können am 1. November ab 19.30 Uhr kommen. Von Delmenhorst aus wird ein Shuttlebus zum „Gut Altona“ fahren. Nach einem Grußwort um 20 Uhr hält Hayali ihren etwas mehr als eine Stunde dauernden Vortrag. Anschließend stellt sie sich den Fragen der Banken und des Publikums. Die Gilde Buchhandlung wird Hayalis Buch „Is was, Dog? Mein Leben mit Hund und Haaren“ verkaufen, das die 44-Jährige signieren wird. „Ob sie ihren Hund Emma mitbringen wird, kann ich leider nicht sagen“, bedauert Marowsky.

Laden zum Vortrag ein: (v.l.) Frank Ostertag (Volksbank Wildeshauser Geest eG), Anja Marowsky (Volksbank Wildeshauser Geest eG), Jürgen Kikker (Vereinigte Volksbank eG), Katja von Elbwart (Volksbank eG Delmenhorst Schierbrok), Peter Bahlmann (VR Bank Oldenburg Land West eG) und Martin Spils (VR Bank Oldenburg Land West eG) Foto: Tamino Büttner

Karten für „Zeitgespräche mit Prominenten“ mit der Fernsehmoderatorin Dunja Hayali gibt es ab heute bei den Volksbanken im Landkreis Oldenburg und in Delmenhorst. Sie können auch unter der Telefonnummer (04431) 89010 bestellt werden. Mitglieder der Genossenschaftsbanken Oldenburg-Land und Delmenhorst zalen zwölf Euro Eintritt, alle anderen 15 Euro.


Dunja Hayali (44) ist seit 2007 für die Nachrichtenmagazine des ZDF zuständig: Sie präsentiert seit acht Jahren das „ZDF-Morgenmagazin“, zuvor war sie Co-Moderatorin an der Seite von Claus Kleber und Steffen Seibert in „Heute Journal“ und „Heute“. Ab Mittwoch, 25. August, wird sie einmal im Monat um 22.45 Uhr das „Aktuelle Sportstudio“ moderieren.

Die gebürtige Westfälin bekam das Bundesverdienstkreuz für ihr Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. So ist sie beispielsweise Jurymitglied für den Julius-Hirsch-Preis, eine Initiative des Deutschen Fußball-Bundes gegen Antisemitismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit.

Ihr erstes Buch „Is was, Dog?“ ist 2014 im Ullstein-Verlag erschienen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN