Mann hat 1,48 Promille intus Polizei stoppt betrunkenen Raser auf A1 bei Harpstedt

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein erheblicher Geschwindigkeitsverstoß auf der A1 bei Harpstedt hat für einen zur Tatzeit auch noch sturzbetrunkenen Autofahrer ernste Konsequenzen. Symbolfoto: Uli Deck/dpaEin erheblicher Geschwindigkeitsverstoß auf der A1 bei Harpstedt hat für einen zur Tatzeit auch noch sturzbetrunkenen Autofahrer ernste Konsequenzen. Symbolfoto: Uli Deck/dpa

Harpstedt. Ein erheblicher Geschwindigkeitsverstoß auf der A1 bei Harpstedt hat für einen zur Tatzeit auch noch sturzbetrunkenen Autofahrer ernste Konsequenzen.

Die Polizei stoppten den Audifahrer am Mittwoch um 15.11 Uhr auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg, nachdem er dort im Bereich der Samtgemeinde Harpstedt mehrfach die erlaubte Höchstgeschwindigkeit von Tempo 130 überschritten hatte. Im beginnenden Bereich der Großbaustelle Stuhr wurde die erlaubte Höchstgeschwindigkeit in mehreren Schritten auf Tempo 80 reduziert. Hier konnten die Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn, die mit einem zivilen Geschwindigkeitsmessfahrzeug hinter dem Audi fuhren, eine Messung durchführen, bei der auch dort die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 74 Stundenkilometer überschritten wurde.

Führerschein beschlagnahmt

Die folgende Kontrolle erfolgte auf einem Parkplatz der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Stuhr. Dort wurde dem Mann angeboten, sich die auf Videoband aufgezeichneten Geschwindigkeitsverstöße anzusehen. Der Mann nahm dafür im zivilen Messfahrzeug Platz. Die Beamten stellten Alkoholgeruch bei dem 54-jährigen Fahrzeugführer aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis fest und boten ihm einen Atemalkoholtest an.

Dieser ergab einen Wert von 1,48 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN