Jet-Flugtage am 23. und 24. Juni Größte Modellflug-Show des Nordens steigt in Ganderkesee

Spielt das Wetter mit, werden auf dem Flugplatz Ganderkesee wieder Tausende Zuschauer erwartet. An der Otto-Lilienthal-Straße steigen die Jet-Flugtage diesmal am 23. und 24. Juni. Archivfoto: Thorsten KonkelSpielt das Wetter mit, werden auf dem Flugplatz Ganderkesee wieder Tausende Zuschauer erwartet. An der Otto-Lilienthal-Straße steigen die Jet-Flugtage diesmal am 23. und 24. Juni. Archivfoto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Neue Flugzeuge und Piloten sorgen bei den 11. Jet-Flugtagen auf dem Flugplatz Ganderkesee für Abwechslung. Die größte Modellflug-Show des Nordens bietet auch Schiffsmodelle und Fahrzeuge.

Neues und Altbewährtes, das soll die Mischung zum Gelingen der mittlerweile bereits 11. Ganderkeseer Jet-Flugtage auf dem Flugplatz an der Otto-Lilienthalstraße sein. Die nach Veranstalterangaben größte Modellflug-Show Norddeutschlands bietet am Wochenende 23. und 24. Juni, jeweils von 10 bis 18 Uhr, ebenso Modellflugvorführungen und Formationsflüge wie ferngesteuerte Modellfahrzeuge und -schiffe.

Viele Piloten und Flugmodelle erstmals dabei

„Es werden in diesem Jahr viele Piloten erstmalig den Weg nach Ganderkesee finden, wir können uns auf neue attraktive Modelle freuen“, verspricht Mitorganisator Manfred Neugebauer von der ausrichtenden Arbeitsgemeinschaft „Fly in Event-Service“.

„Zwei Tage lang Spektakuläres bieten“, so lautet der Anspruch der Veranstalter. Einhalten wollen sie diesen mit Piloten aus dem In- und Ausland, die Großmodelle vom Turbinen-Airliner über Modell-Segelflugzeuge mit rund zehn Metern Spannweite bis zum XXL-Kunstflugmodell aufsteigen lassen.

Moderatorenteam gibt Infos

Auch Formationsflüge sollen laut Neugebauer zu den Höhepunkten gehören. „Ständig sind ein oder mehrere Modellflugzeuge in der Luft ist“, kündigt er an. Dazu gibt es fürs Publikum wieder fachkundige Erläuterungen vom bewährten Moderatorenteam Josef Voss und Winnie Ohlgart. Auch abseits der Startbahn ist viel los: Die Interessengemeinschaft Schiffsmodellbau Hunte wird ein großes Wasserbecken aufbauen und dort „dicke Pötte“ schwimmen lassen. Besucher können die Modelle über ein Steuerrad selbst fahren.

Hansetrucker zeigen Laster und Baufahrzeuge

Fehlen wird auch der beliebte Parcours mit Modellfahrzeugen der Hansetrucker aus Bremen im Hangar West nicht. Baufahrzeuge, Kräne und Laster werden dort bewegt. Rund um die Vorführungen wollen die Veranstalter noch ein familienfreundliches Rahmenprogramm stricken. Dazu gehört auch ein Taxi-Service von den Bahnhöfen Hude und Ganderkesee.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN