Rettungswege zugeparkt DLRG klagt über rücksichtslose Badgäste am Sielingsee

Von Thorsten Konkel

Kein Durchkommen: Falschparker am Sielingsee. Foto: Michael KornKein Durchkommen: Falschparker am Sielingsee. Foto: Michael Korn

Hohenböken. Fehlende Parkmöglichkeiten und eine wachsende Rücksichtslosigkeit der Badegäste am Sielingsee haben am Wochenende den Auftakt der Badesaison an dem Gewässer im Hohenbökener Moor getrübt.

Die ehrenamtlichen DLRG-Lebensretter sind durch Falschparker an der Straße „Am Zollbaum“ in ihrer Arbeit massiv behindert worden. „Viele Autofahrer haben sich nicht an das absolute Halteverbot gehalten“, berichtete Kristoff Braun, Technischer Leiter der DLRG, am Montag auf dk-Nachfrage.

„Sogar unmittelbar in der Einfahrt wurde geparkt, mit unserem Bootsanhänger kämen wir im Ernstfall nicht mehr an den See“, sagte Braun und verwies auf einen tödlichen Badeunfall am vergangenen Wochenende am Steller See. Braun betonte, dass das Zuparken schlimmstenfalls auch Leben gefährden kann: Die schmale Zufahrt ist auch für Rettungswagen der einzige Weg zum See. Die Polizei will jetzt nach Auskunft von Pressesprecher Albert Seegers im Rahmen von Streifenfahrten Kontrollen durchführen. Laut Braun wächst zudem die Ignoranz gegenüber Anordnungen: „ Der See liegt mitten im Moor, trotz dieser hohen Brandgefahr und eines Grillverbots trugen Leute schon vorgeheizte Grills an den See“, führte er an. Auch Hundebesitzer ignorierten das See-Verbot für ihre Vierbeiner. Die Helfer wollen sich jetzt an die Gemeinde wenden.

Parksituation auch vorm Freibad kritisch

Auch vorm Ganderkeseer Freibad am Heideweg war die Parksituation am Wochenende kritisch. 3257 Badegäste suchten dort am Samstag und Sonntag Abkühlung. „Anwohner beschwerten sich, dass ihre Einfahrten zugeparkt waren“, berichtete Gemeindesprecher Hauke Gruhn. Die Fahrer seien über Lautsprecher aufgerufen worden, ihre Autos wegzufahren. Für diesen Sommer sei keine rasche Lösung des Parkproblems in Sicht. Die Freien Wähler hatten beantragt, Chancen zur Verbesserung der Parksituation zu prüfen.