Unkraut abgeflammt Heckenbrand in Wildeshausen

Von Alexandra Wolff

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Feuerwehr brachte den Heckenbrand schnell unter Kontrolle. Foto: Freiwillige Feuerwehr WildeshausenDie Feuerwehr brachte den Heckenbrand schnell unter Kontrolle. Foto: Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen

Wildeshausen. Trotz der aktuellen Trockenheit wurde Unkraut mit einem Gasbrenner entfernt, vermutet die Feuerwehr als Ursache für einen Flächenbrand. Eine Hecke brannte in Wildeshausen.

Eine Hecke stand am Freitag, 19. Mai, um 14.14 Uhr in Wildeshausen in Flammen, meldete die Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen.

Die Feuerwehr vermutet, dass die Hecke nach Unkrautentfernungsarbeiten mit einem Gasbrenner in Brand geraten war. Mit dem Schnellangriff vom Tanklöschfahrzeug wurde das Feuer gelöscht. Der Einsatz ging nach Aussagen der Feuerwehr glimpflich aus.

„An dieser Stelle möchten wir als Feuerwehr noch einmal darauf hinweisen, dass bei der aktuellen warmen und trockenen Wetterlage dringend davon abzuraten ist, mit einem Brenner jegliches Unkraut oder ähnliches abzuflammen“, appellierte Daniel Engels, Pressewart der Feuerwehr, nach dem Einsatz. „Beim letzten Brand dieser Art konnte auch nur knapp das Übergreifen des Heckenbrandes auf eine Garage durch unser schnelles Eingreifen verhindert werden.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN