30 Feuerwehrleute vor Ort Keller in Wildeshausen brennt

Von Alexandra Wolff

Die Feuerwehr rückte nach Wildeshausen aus. Symbolfoto: Michael GründelDie Feuerwehr rückte nach Wildeshausen aus. Symbolfoto: Michael Gründel

Wildeshausen. Rauch hat sich im Keller eines Einfamilienhauses im Katenbäker Berg in Wildeshausen entwickelt. Die Vermutung, dass eine Gasleitung betroffen sein könnte, bestätigte sich allerdings nicht.

Am Montag, 14. Mai, ist gegen 13.45 Uhr Rauch aus dem Keller eines Einfamilienhauses im Katenbäker Berg in Wildeshausen gestiegen. Die Feuerwehren Wildeshausen und Düngstrup waren mit insgesamt 30 Feuerwehrleuten im Einsatz. Zunächst bestand die Vermutung, dass eine Gasleitung betroffen sei. Dies konnte später ausgeschlossen werden, teilte die Polizei mit. Das Feuer war nach derzeitigem Ermittlungsstand an einer Heizung im Keller ausgebrochen. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Verletzt wurde niemand. Die betroffenen Räumlichkeiten versiegelte die Polizei, den Brandort beschlagnahmte sie. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an. Eine Schadenshöhe kann noch nicht genannt werden.