Handball-Ortsmeisterschaften Titelverteidiger gewinnt erneut Ganderkeseer Turnier

Von Dirk Hamm

Da ist der Pokal: „Ponyreiten - 1,50“ heißt der alte und neue Handball-Ortsmeister. Foto: Dirk HammDa ist der Pokal: „Ponyreiten - 1,50“ heißt der alte und neue Handball-Ortsmeister. Foto: Dirk Hamm

Ganderkesee. Sie haben es wieder geschafft: Die Spieler des Teams „Ponyreiten – 1,50“ durften am Sonntag zum zweiten Mal in Folge und zum dritten Mal insgesamt den Siegerpokal der Handball-Ortsmeisterschaften von Ganderkesee in die Höhe stemmen.

Die Zuschauer in der Sporthalle der Oberschule sahen zum Abschluss der 40. Auflage der „HaOGa“ ein rasantes Finale zwischen dem Titelverteidiger und den „Mett-Igeln“, das der alte und neue Ortsmeister mit 6:1 Toren klar für sich entschied.

Torhüter zeigen starke Paraden

Beide Torhüter zeigten einige starke Paraden, und mehrfach verhinderten Latte und Pfosten weitere Tore. Den dritten Platz belegten das Team Schötten und die Mannschaft „Partizan Ra-Tse-Tung“.

Organisatoren sehr zufrieden

„Mit einem Wort: super“, so lautete am Ende des Spaßturniers kurz und knackig die Bilanz von Tim Gronewold, der dem Organisationsteam angehört. „Wir haben viel tolles Feedback gekommen. Das Wetter hat toll mitgespielt, und es gab keine großen Verletzungen“, sagte Gronewold.

Kürzeres Format hat sich bewährt

Aus Sicht der Organisatoren hat sich das auf ein Wochenende verkürzte Format bewährt. Nach einem zwischenzeitlichen Rückgang der Meldezahlen habe es mit diesmal 33 Teams wieder einen Aufschwung gegeben.

2019 wieder nach Himmelfahrtstag

Somit steht einer erfolgreichen 41. Auflage der „HaOGa“ nichts im Wege. Das Datum steht laut Tim Gronewold auch schon fest: 2019 geht das Handball-Spektakel wieder am Wochenende nach Christi Himmelfahrt über die Bühne.