Pflanzaktion in Bookholzberg Baum des Jahres findet Platz im Ellerbäketal

Von Dirk Hamm

Familie Wagner pflanzt im Tal der Ellerbäke einen dritten Baum für den Nachwuchs. Nach Merle (rechts) und Mirja hat nun auch der zweijährige Malte seinen eigenen Baum. Foto: Dirk HammFamilie Wagner pflanzt im Tal der Ellerbäke einen dritten Baum für den Nachwuchs. Nach Merle (rechts) und Mirja hat nun auch der zweijährige Malte seinen eigenen Baum. Foto: Dirk Hamm

Bookholzberg. Bei der jährlichen Pflanzaktion des Orts- und Heimatvereins Bookholzberg-Grüppenbühren ist am Samstag unter anderem der Baum des Jahres, eine Esskastanie, angepflanzt worden.

Merle hat einen, ihre Schwester Mirja ebenfalls, und Brüderchen Malte hat jetzt auch einen bekommen: Familie Wagner aus Bookholzberg hat am Samstag auch für den dritten Sprössling einen Baum im Tal der Ellerbäke in Bookholzberg gepflanzt. Malte ist zwei Jahre alt und verstand noch nicht so recht, worum es ging, als Papa Thomas am Nachmittag an einer schattigen Stelle ein Loch aushob und die von Maltes Großvater gestiftete junge Felsenbirne hineinsetzte.

Orts- und Heimatverein pflanzt Esskastanie

Zu der Pflanzaktion hat wie an jedem ersten Wochenende im Mai der Orts- und Heimatverein Bookholzberg-Grüppenbühren eingeladen. Im Mittelpunkt steht seit gut zehn Jahren stets der Baum des Jahres. In diesem Jahr handelte es sich um die Esskastanie. Ein Exemplar der Castanea sativa, wie dieser einzige europäische Vertreter der Gattung Kastanien lateinisch bezeichnet wird, hat sich somit zu den Vorgängern gesellt, die die Aktiven des Vereins in den vergangenen Jahren im idyllischen Ellerbäketal angepflanzt haben.

Linde als Geschenk zum Jubiläum

Nach Angaben von Schriftführerin Manuela von Holten sind im Laufe der Jahre mindestens 25 junge Bäume gepflanzt worden. Eine überschaubare Zahl zwar, dennoch nimmt das Ziel des Orts- und Heimatvereins, ein kleines Wäldchen entstehen zu lassen, so langsam Gestalt an.

Auch eine Linde kam am Samstag dazu. Es handelt sich um ein Jubiläumsgeschenk des Orts- und Heimatvereins an die Awo Bookholzberg, die 2017 ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert hat.