Feuerwehreinsatz in Ganderkesee Säure nach Explosion einer 30-kw-Batterie ausgelaufen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei einer Elektro-Firma in Ganderkesee ist am Freitagnachmittag eine 30-kw-Batterie explodiert. Außerdem ist Säure ausgelaufen. Foto: Thomas DeekenBei einer Elektro-Firma in Ganderkesee ist am Freitagnachmittag eine 30-kw-Batterie explodiert. Außerdem ist Säure ausgelaufen. Foto: Thomas Deeken

Ganderkesee. Im Gebäude der Firma Elektro Reiners an der Schulze-Delitsch-Straße in Ganderkesee ist am Freitagnachmittag gegen kurz nach 14 Uhr eine 30-kw-Batterie explodiert. Laut Feuerwehr wurde niemand verletzt.

Nach Angaben von Feuerwehrsprecher Benjamin Mahlstedt hatte sich bei Schleifarbeiten Metallstaub auf die Batterie gelegt. Daraufhin kam es zunächst zum Kurzschluss und dann zur Explosion – allerdings ohne großen Knall, den Anwohner hätten hören können. Anschließend verteilte sich die Batteriesäure auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern.

45 Einsatzkräfte

Die Ganderkeseer und Falkenburger Feuerwehren rückten mit insgesamt 45 Einsatzkräften samt Gerätewagen Gefahrgut an. Vorsorglich kam ein Rettungswagen hinzu.

Säurebinder aufgebracht

Die Feuerwehr brachte Säurebinder auf, pumpte die Säure ab und lüftete die Räume. Gegen 16 Uhr war der Einsatz beendet. Über die Schadenshöhe gibt es noch keine weiteren Angaben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN