Vorreiter bei Zahngesundheit Bookholzberger werden zum Modellkindergarten

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Edith Ohlenbusch, Leiterin der Kindertagesstätte „Sonneninsel“ in Bookholzberg, verteilt Zahnpasta auf die Bürste der vierjährigen Enna. Foto: Mareike BaderEdith Ohlenbusch, Leiterin der Kindertagesstätte „Sonneninsel“ in Bookholzberg, verteilt Zahnpasta auf die Bürste der vierjährigen Enna. Foto: Mareike Bader

Bookholzberg. Nach dem Essen wird Zähne geputzt. Das ist nicht überall selbstverständlich. Daher wurde die „Kita mit Biss“ in Bookholzberg zur ersten Modellkita im Landkreis gekürt.

Den 15 Mitarbeitern in der Bookholzberger Kindertagesstätte (Kita) „Sonneninsel“ ist es wichtig, dass die Kinder hier eine gesunde Lebensweise erlernen. Nach dem Frühstück und dem Mittagessen geht es für die 74 Kinder aus den drei Kindergarten- und der Krippengruppe zum Zähneputzen.

Am langen Waschbecken können vier Kinder nebeneinanderstehen. Greta, Mariam, Leonie und Max gehen direkt an das Regal dahinter und holen ihren Zahnbecher und die Zahnbürste heraus. Von Kita-Leiterin Edith Ohlenbusch bekommen sie die Zahnpasta.

Das gemeinsame Zähneputzen ist in Niedersachsen keine Pflicht. „Es wäre schön, wenn das so selbstverständlich wäre“, sagte Alexandra Demand, Jugendzahnärztin des Landkreises Oldenburg. Am Mittwoch übergab sie zusammen mit dem Leiter des Gesundheitsamts, Jürgen Ohloff, der Kita das Zertifikat „Kita mit Biss“ für das vorbildliche Engagement in puncto Zahnpflege. Das Zertifikat gab es auch in Form eines Schildes, das künftig außen an der Kita hängen wird.

Damit wurde die präventive und gleichberechtigte Förderung ausgezeichnet. Denn alle 74 Kinder werden integriert, auch Kinder, die einen besonderen Förderbedarf haben.

Routineuntersuchung zeigt schlechten Zustand der Kinderzähne auf

Die Ergebnisse der Routineuntersuchungen in Kindergärten und Grundschulen sei alles andere als zufriedenstellend, sagte Demand. „Wir sind nicht da, wo wir sein sollten.“ Oft werde Personalmangel angeführt, wenn es ums gemeinsame Zähneputzen geht. Außerdem sei es zu umständlich, wenn die Kinder ihre Zahnbecher vertauschen.

In Bookholzberg scheint das kein Problem zu sein. Das Zähneputzen gehört hier seit der Eröffnung 1994 dazu. Die erste Ausstattung mit Becher und Zahnbürste müssen die Kinder von Zuhause mitbringen. Damit sollen die Eltern mit ins Boot geholt werden, „damit die Kinder das, was hier super aufgebaut wird, daheim weiterführen“, wie Demand erläuterte.

So manche Zahnbürste ist nach drei Tagen aber auch mal durchgekaut oder heruntergefallen. Dann gibt es über den zahnärztlichen Dienst des Landkreises eine Neue. „Das passiert schnell“, sagt Kita-Leiterin Ohlenbusch zur Abnutzung. Auch die Zahnpasta wird gestellt.

Viel Wert auf Bewegung und gesundes Essen

Ebenso wird auf gesundes Essen und genug Bewegung geachtet. „Wenn die Kinder in der Einrichtung gesundes Verhalten lernen, nehmen sie das mit nach Hause“, erläuterte Demand.

Die umfassende erzieherische Arbeit an der Kita „Sonneninsel“ sei bemerkenswert, befand Ohloff. „Wir glauben, dass wir mit solchen Einrichtungen auf dem richtigen Weg sind.“

Daher erhielt die Bookholzberger Kita als erste im Landkreis Oldenburg die Auszeichnung als Modellkindergarten. Das heißt, dass Mitarbeiter anderer Kitas aus dem Landkreis die „Sonneninsel“ besuchen können, um sich deren Arbeit anzusehen.

„Wir sind als Träger sehr stolz auf diese Auszeichnung“, freute sich Edith Aschenbrenner, pädagogische Leiterin bei der Lebenshilfe im Bereich Kindheit und Jugend.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN