The Voice Kids Alice Cooper grüßt Wildeshauser Voice-Kandidaten Klaas

Von Alexandra Wolff

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Klaas Müller aus Wildeshausen hat bei Sat1-Castingshow „The Voice Kids“ im Finale gesungen. Foto: André Kowalski/SAT.1Klaas Müller aus Wildeshausen hat bei Sat1-Castingshow „The Voice Kids“ im Finale gesungen. Foto: André Kowalski/SAT.1

Wildeshausen/Berlin. Klaas Müller aus Wildeshausen ist nicht das Voice Kid 2018 geworden. Dafür gab es zwei Überraschungen für den zwölfjährigen „Heavy-Metal-Klaas“.

Das Finale der Castingshow „The Voice Kids“, das am Sonntag, 15. April, bei Sat.1 ausgestrahlt wurde, hat Anisa für sich entschieden. „Aber ich bin stolz, dass jemand aus meinem Team gewonnen hat“, sagt „Heavy-Metal-Klaas“, der Zwölfjährige Klaas Müller aus Wildeshausen. Noch vor dem Auftritt gab es eine Überraschung für Klaas, der im Finale den Alice-Cooper-Klassiker „School‘s out“ gesungen hat: Der Rock-Musiker Alice Cooper hat von Klaas‘ Liedauswahl erfahren und dem Jungen per Videobotschaft mitgeteilt, dass er ihn stolz machen solle.

Alltag beginnt wieder

Für Klaas beginnt heute wieder der Schulalltag und am Nachmittag ist wieder Probe an der Musikschule in Wildeshausen. Seine Band probt für das Gildefest. Dort werden die „Blue Lights“ am Pfingstmontag-Nachmittag zu sehen sein.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN