St. Cyprian und Cornelius in Ganderkesee Junge Stimmen und „Ohrenöffner“ bei den Schnitger-Tagen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Chor Northern Spirit kommt am 15. April zur Abendmusik nach Ganderkesee und beendet die „Schnitger-Tage 2018“. Foto: Kammerchor BremenDer Chor Northern Spirit kommt am 15. April zur Abendmusik nach Ganderkesee und beendet die „Schnitger-Tage 2018“. Foto: Kammerchor Bremen

Ganderkesee. In Ganderkesee gehen vom 13. bis 15. April die Schnitger-Tage weiter. Auf dem Programm stehen unter anderem zwei Konzerte und eine Orgelführung.

Die Schnitger-Tage in St. Cyprian und Cornelius in Ganderkesee gehen an diesem Wochenende in die zweite Hälfte. Darauf weist Kreiskantor Thorsten Ahlrichs hin, der von einem erfolgreichen Start am vergangenen Freitag und Samstag sprach: 83 Besucher kamen zum Konzert von Roland Möhle aus der Nähe Stockholms. Und bei der Orgelführung mit Infos über die Arp-Schnitger-Orgel und Kurzkonzert wollten gut 30 Besucher mit dabei sein.

Werke von Philip Glass

Am morgigen Freitag geht es um die Musik des amerikanischen Komponisten Philip Glass. Zuerst steht ab 20 Uhr ein Einführungsvortrag in die Werke des Amerikaners unter dem Begriff „Ohrenöffner“ auf dem Programm. Ab 21 Uhr schließt sich dann ein Konzert an. Ahlrichs will aus den Klavieretüden und andere Werke des Komponisten spielen. Teilweise sind die Werke für Orgel bearbeitet.

Samstag Orgelführung

Am Samstag, 14. April, besteht dann wieder die Möglichkeit, Schnitgers Werk von ganz Nahem zu erleben, sagt Ahlrichs. Um 11 Uhr gibt es eine öffentliche Orgelführung, die um 12 Uhr mit einem etwa 20-minütigen Konzert abschließt.

Schlusskonzert mit Northern Spirit

Unter dem Motto „Alte Orgel – junge Stimmen“ steht schließlich die Abendmusik am Sonntag, 15. April, 18 Uhr. Erwartet wird der Kammerchor Northern Spirit unter der Leitung von Jaret Choolun aus Bremen. Der Chor beschäftigt sich gleichermaßen mit sakralen und weltlichen Stücken. Auf dem Programm stehen unter anderem anspruchsvolle Werke von Bruckner, Tschaikowsky und Rachmaninov. Darüber hinaus hat Chorleiter Choolun einige beliebte Volkslieder völlig neu arrangiert. So werden beispielsweise in Ganderkesee Arrangements von „Der Kuckuck und der Esel“ und „Auf einem Baum ein Kuckuck“ zu hören sein. Außerdem spielt Ahlrichs das große Präludium in e von Nikolaus Bruhns sowie die Triosonate C-Dur von Johann Sebastian Bach.

Karten an der Abendkasse

Karten für das Schlusskonzert gibt es ab 17.15 Uhr an der Abendkasse für zehn, ermäßigt acht Euro. Für alle anderen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN