Sprachliche Entwicklung Zwei Kitas in Ganderkesee erhalten Förderung

Von Alexandra Wolff

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Astrid Grotelüschen besuchte im Dezember die Sprach-Kita „Knaggerei“ in Wildeshausen. Foto: Kita KnaggereiAstrid Grotelüschen besuchte im Dezember die Sprach-Kita „Knaggerei“ in Wildeshausen. Foto: Kita Knaggerei

Ganderkesee/Landkreis Oldenburg. Insgesamt acht „Sprach-Kitas“ im Landkreis Oldenburg profitieren mit einer Gesamtfördersumme von 837.506 Euro von dem Bundesförderprogramm „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Zwei von ihnen sind aus Ganderkesee.

Die gestern veröffentlichten Zahlen des Bundesförderprogramms „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ zeigen, dass acht Kindergärten im Landkreis Oldenburg von fast 840.000 Euro Fördergeldern profitieren. In Ganderkesee sind das der Kindergarten „Kleine Wolke“ und die Kita „Habbrügger Weg“.

Mit der Förderung können die Kindergärten eine Fachkraft für sprachliche Entwicklung und eine externe Fachberatung finanzieren. Weiterhin tauschen sich die untereinander vernetzten Kitas gegenseitig mit erfolgreichen Beispielen und Erfahrungswerten aus. Ziel ist es, Kinder mit sprachlichen Defiziten, mit und ohne Migrationshintergrund, gezielt zu fördern: „Das Programm schließt auch die wichtige Arbeit mit den Eltern ein und holt so alle ins Boot“, ergänzt die hiesige Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen (CDU) , die auch Mitglied des Kreistages Oldenburg-Land ist.

Weitere Einrichtungen sind der katholische Kindergarten „Johanneum“, der Kindergarten „Knaggerei“, die beiden evangelisch-lutherischen Kindergärten „Sternschnuppe“ und „Schatzinsel“ sowie der Stadtkindergarten „Pusteblume“ in Wildeshausen und der „Hans-Roth-Kindergarten“ in Ahlhorn.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN