Neues Projekt in Planung Ganderkesees Seniorenberiat wird 25 Jahre alt

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schnüren symbolische Angebotspakete für die Älteren: (v.l.) Erika Lisson, Hildegard Dunkhase, Ursel Wilts, Rüdiger Laudien und Seniorenbeiratsvorsitzender Jürgen Lüdtke. Foto: Thorsten KonkelSchnüren symbolische Angebotspakete für die Älteren: (v.l.) Erika Lisson, Hildegard Dunkhase, Ursel Wilts, Rüdiger Laudien und Seniorenbeiratsvorsitzender Jürgen Lüdtke. Foto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Seit 25 Jahren gibt es in Ganderkesee einen Seniorenbeirat: Dessen an diesem Sonntag zu feierndes Jubiläum will der Vorstand auch dazu nutzen, um den Wandel der Organisation vom „Geselligkeitsverein“ zu einem in der Gemeinde gut wahrgenommenen Sprachrohr für Ältere zu verdeutlichen.

Die Zahl der älteren Menschen wächst stetig, und damit vergrößert sich auch das Aufgabenfeld des Seniorenbeirats der Gemeinde Ganderkesee.

„Diese ehrenamtliche Tätigkeit kostet aber viel Kraft und Zeit“, betonte Vorsitzender Jürgen Lüdtke am Montag bei der Ankündigung der Jubiläumsfeierlichkeiten an diesem Sonntag ab 14 Uhr im Rathaus für geladene Gäste. Darum stelle man die Feier unter das Motto: „Wir schenken Zeit“. Seien es in den Beirats-Anfängen in den 90er Jahren noch Busreisen gewesen, die der Vorstand organisiert habe, so hätten sich die Wünsche der älteren Bürgerinnen und Bürger stetig verändert. Heute verstehen sich die Mitglieder angesichts der Herausforderungen des demografischen Wandels als Seniorenlobby. Auch die Politik müsse sich dem Kommenden stellen, betonte Lüdtke: „Diese Herausforderungen lassen sich nur gemeinschaftlich und ressortübergreifend lösen.“ Dem Umgang mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und dem Erhalt der Lebensqualität werde sich der Beirat auch künftig widmen, machte Vorstandsmitglied Erika Lisson deutlich. Sie verwies auf die Fortsetzung der Expertenvortragsreihe, die auch Tabuthemen wie Depressionen oder Alkoholsucht nicht ausspare. In Zukunft werde es verstärkt um die Belange Pflegebedürftiger und Pflegender gehen, ergänzte Lüdtke.

Dass das Jubiläum kein Anlass dazu sei, um sich auszuruhen, hob der Vorsitzende mit der Bekanntgabe eines neuen Projekts hervor: Auf die Bedürfnisse nicht mehr so mobiler Ganderkeseer soll das in der Entwicklung befindliche „generationenfreundliche Einkaufen“ abzielen, verriet Lüdtke. Auch ein vierter Band der Buchreihe ist in Planung. Zuvor soll im Sommer aber erst Band drei mit Tiergeschichten erscheinen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN