Brandalarm in Sandkrug Angebrannte Brötchen lösen Feuerwehr-Einsatz aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Brötchen-Einsatz in Sandkrug: Die Feuerwehr in Sandkrug rückte zu einem vermeintlichen Wohnheim-Brand aus. Symbolfoto: Michael Gründel/dpaBrötchen-Einsatz in Sandkrug: Die Feuerwehr in Sandkrug rückte zu einem vermeintlichen Wohnheim-Brand aus. Symbolfoto: Michael Gründel/dpa

Sandkrug/Landkreis Oldenburg. Angebrannte Brötchen haben am Ostersonntag, 1. April, in Sandkrug, Landkreis Oldenburg, einen Feuerwehr-Einsatz ausgelöst.

Am Ostersonntag- Vormittag ist es zur Auslösung der Brandmeldeanlage in einem Wohnheim für Menschen mit Handicap an der Ladestrasse in Sandkrug gekommen. Die Großleitstelle in Oldenburg alarmierte nach Mitteilung von Timo Nirwing, Pressewart der Feuerwehr Sandkrug, um 10.20 Uhr die Einsatzkräfte über Funkmeldeempfänger und Sirene. Kurze Zeit später rückten 22 Kameraden mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Vor Ort konnte nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleiter schnell Entwarnung gegeben werden: Angebrannte Brötchen in einem Ofen waren die Ursache für die Auslösung der Brandmeldeanlage. Die Feuerwehr brauchte nicht weiter tätig zu werden. Die Kameraden stellten lediglich die Anlage wieder zurück. Nach rund 20 Minuten konnten sie die Einsatzstelle wieder verlassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN