Zweites Hauptgebäude in Arbeit Gute Nachfrage nach Wohnungen im Wohnpark Hoykenkamp

Von Bettina Dogs-Prößler


Hoykenkamp. Vor zwei Jahren wurden im Hauptgebäude des Wohnparks Hoykenkamp die ersten Zimmer bezogen. Jetzt wird wieder gebaut. Das zweite Hauptgebäude soll Ende des Jahres fertiggestellt sein.

Die Convivo-Gruppe geht nun davon aus, dass das zweite Hauptgebäude spätestens im Herbst dieses Jahres bezogen werden kann.

Aktuell sind die Bauarbeiten auf dem knapp 30000 Quadratmeter großen Areal wieder im Gange. Das Fundament des zweiten Hauptgebäudes ist gegossen, ebenso das des letzten fehlenden Bungalows. Insgesamt 24 dieser eingeschossigen Häuser sind auf dem Gelände entstanden, 23 Bungalows sind bereits verkauft und bezogen.

Mitte 2018, so Phileas Fricke, Leiter des Projektmanagements bei der Convivo-Unternehmensgruppe, soll auch der letzte Bungalow einzugsfertig sein.

Weitere 14 Wohnungen entstehen

Mit dem zweiten Hauptgebäude direkt an der Schierbroker Straße werden weitere 14 Wohnungen mit einer Größe von 50 bis 80 Quadratmetern entstehen wie bereits im ersten Haupthaus. „Wir sind froh, dass es jetzt losgeht“, sagte Phileas Fricke. Darüber hinaus sollen bis Ende des Jahres auch die Straßen gemacht und alle Gärten begrünt sein. Fricke: „Die Grünflächen werden parkähnlich hergerichtet mit Laubbögen und Wasserspielen.“

Wohnangebot für Senioren

Die Nachfrage nach dem Wohnangebot für Senioren ist ungebrochen. Alle 14 Wohnungen des ersten Hauptgebäudes sind belegt, ebenso alle Plätze der Demenzwohngruppe im Erdgeschoss. Hier werden die Bewohner 24 Stunden lang betreut, für die überliegenden Wohnungen sowie für die Bungalows sind individuelle Betreuungspakete wählbar.

Service von der Wäsche bis zur Pflege

Der Service reicht von kleinen Hilfen wie Wäschewaschen, Einkaufen, Essen kochen oder Unterstützung im Haushalt bis hin zur vollständigen Pflege bei allen fünf Pflegegraden.

Bauherrin und Vermieterin der Gebäude ist die Reiners GmbH & Co. Projektentwicklungs KG aus Bremen. Bei ihr sind laut Geschäftsführer Tim Reiners bereits etliche Nachfragen sowohl zum Kauf als auch zur Miete der künftigen Wohnungen aufgelaufen.

Betrieben wird die Senioren-Wohnanlage von der Convivo-Unternehmensgruppe aus Bremen. Sie ist auch Mieterin von fünf Bungalows direkt hinter den Hauptgebäuden, die einerseits zu Wohnzwecken, andererseits als Gemeinschaftsraum für verschiedene Aktivitäten genutzt werden. Das Konzept des Wohnparks basiert darauf, Senioren das Leben in den eigenen vier Wänden so lange wie möglich zu ermöglichen und verschiedene Angebote für unterschiedliche Bedürfnisse anzubieten. Auch wenn der Grad der Pflegebedürftigkeit steigen sollte, soll den Bewohnern ein Umzug erspart bleiben.