Kabarett in der Mensa Ganderkesee Kabarett frisch vom Lande in Ganderkesee

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

„Bauer Hader“ alias Nils Loenicker spießt Themen aus dem Alltag auf. Foto: Stefan Malzkorn/Peter Klein„Bauer Hader“ alias Nils Loenicker spießt Themen aus dem Alltag auf. Foto: Stefan Malzkorn/Peter Klein

Ganderkesee. „Bauer Hader“ alias Nils Loenicker eröffnet am Donnerstag, 22. März, die Kabarett-Saison in Ganderkesee. Er serviert ab 20 Uhr das Programm „Nu is Sense“.

Das Publikum wird ab 19.30 Uhr eingelassen. Karten gibt es für 22 Euro bei der regioVHS Ganderkesee-Hude, Telefon (04222) 44444, und an der Abendkasse.

Auf Mistgabel gespießte Probleme

„Bauer Hader“ ist Bürgermeister im gleichnamigen Dorf, doch er strebt nach Höherem, nämlich in den Kreistag von Hanebüchen. Er legt Finger in Wunden, die es noch gar nicht gibt, nimmt alles, was tagtäglich nicht stimmt, auf die Mistgabel. Er ist ehrenamtlicher Ernährungsberater mit Expertise, denn er ist Erzeuger.

Norddeutsch und urkomisch

Seine Scholle verlässt er nach dem Motto „Was sollen wir in Urlaub fahren. Wir waren doch erst vor 14 Tagen bei den Nachbarn“ höchst ungern. Hader improvisiert gut und gerne. Er ist treffsicher, norddeutsch und komisch, aber trotzdem immer nett.

Akribischer Beobachter

Nils Loenicker kommt aus Hamburg, ist gelernter Informationselektroniker, Ex-Student der Betriebswirtschaftslehre und akribischer Beobachter menschlicher Besonderheiten. Er hat eine Leidenschaft für die Parodie, und er sagt über sich selbst, dass er über ein reichhaltiges Maß an Selbstdarstellung verfügt.

Reihe aus vier Abenden

Für die Kleinkunstreihe ist die Mensa der Oberschule an drei weiteren Abenden reserviert. Am Donnerstag, 26. April, kommt Werner Momsen mit Klappmaul-Puppe und dem Programm „Schaum vorm Mund“. Am Donnerstag, 24. Mai, ist Vera Deckers mit „Probleme sind auch keine Lösung“ in der Mensa zu Gast. Zum Abschluss kommt Stephan Bauer am Donnerstag, 14. Juni, mit „Vor der Ehe wollt’ ich ewig leben“. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr; Einlass ab 19.30 Uhr.

Mit Abonnement sparen

Die frei verkäuflichen Karten für den Momsen-Abend sind schon vergriffen. Es gibt aber noch die Möglichkeit, ein Abonnement für alle vier Abende zu erwerben. Im Abonnement kosten die vier Kleinkunstabende 70 Euro, was eine Ersparnis von zehn Euro bedeutet. Auch die Abonnementskarten sind in der regioVHS Ganderkesee-Hude erhältlich.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN