Aktion des Rotary Clubs Ganderkeseer Jugendteams wollen neue Bäume pflegen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sie nahmen die Schaufel in die Hand bei der Pflanzaktion des Rotary Clubs Ganderkesee: (vorne von links) Mathis, Julian, Maxi und der zukünftige Rotary-Präsident Matthias Stöver. Foto: Thomas DeekenSie nahmen die Schaufel in die Hand bei der Pflanzaktion des Rotary Clubs Ganderkesee: (vorne von links) Mathis, Julian, Maxi und der zukünftige Rotary-Präsident Matthias Stöver. Foto: Thomas Deeken

Ganderkesee. Mitglieder des Rotary Clubs Ganderkesee, des TSV Ganderkesee und von GaLa-Bau Kreye haben am Samstagvormittag an den Sportplätzen am Immerweg zehn Silberlinden gepflanzt. Gepflegt werden die Bäume, die in den nächsten Jahrzehnten bis zu 30 Meter hoch werden können, von den Jugendteams des Vereins der Altersklassen G bis C.

Anlass für diese gemeinsame Aktion war, dass Rotary sich für den Erhalt der Umwelt und der Natur einsetzt und dass weltweit Zehntausende von Bäumen gepflanzt werden, informiert Pressesprecher Dr. Klaus Handke. Die Devise dabei: Jeder Rotarier soll einen Baum pflanzen. Und weil es im Ganderkeseer Club 35 Mitglieder gibt, soll es künftig auch 35 neue Bäume am Wendebereich bei den Sportplätzen geben. „Die Menschen sollen Verständnis dafür bekommen, Bäume zu pflanzen, sie zu achten und sie auch zu pflegen“, erläuterte Club-Mitglied Gerold Sprung: „Und was gibt es Besseres, als frühzeitig Kinder mit einzubinden?“

Am Samstag waren die G- und E-Jugendmannschaften mit Begeisterung bei der Pflanzaktion mit dabei. Die anderen Teams übernehmen ebenfalls Patenschaften für die Bäume, die alle in unmittelbarer Nähe gepflanzt werden sollen – und zwar dort, wo auch in den nächsten Jahren baulich nichts passiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN