Ein Bild von Reiner Haase
05.03.2018, 17:56 Uhr FLÄCHENKAUF FÜR ARTENSCHUTZ

Ganderkesee hat Zeichen der Zeit erkannt

Kommentar von Reiner Haase

Blühstreifen. Symbolbild: Sigrid Schüler-JuckenackBlühstreifen. Symbolbild: Sigrid Schüler-Juckenack

Ganderkesee. Der Artenschwund ist unübersehbar. Die Gemeinde Ganderkesee setzt mit der Absicht, etwas Geld für Flächenankauf bereitzustellen, ein Zeichen.

Es bedarf keiner Expertise in Naturkunde, um den Artenschwund zu erkennen. Es reicht, sich an eine sommerliche Überlandfahrt mit zermanschten Insekten auf der Windschutzscheibe zu erinnern oder ältere Autofahrer danach zu fragen. Heute ist das Erwischen eines Insekts ein Zufallstreffer. Die Gemeinde hat die Zeichen der Zeit erkannt, wenn sie im Falle eines Flächenangebots im Sinne des Artenschutzes gelegentlich zugreift. Blühstreifen am Acker sind gut. Aber es gibt davon zu wenige, und es gibt Landwirte, die nicht mitmachen, weil sie Bürokratie fürchten oder das Überspringen von Kraut auf den klinisch rein gespritzten Ackerboden.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN