Jahrestagung in Stenum Ganderkesees Bauernnachwuchs steht vor Herausforderungen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Junglandwirte Oldenburg um die Vorsitzenden Jana Eilers (links) und Dietz Wiechers (3.v.r.) holen für den Junglandwirtetag 2018 hochkarätige Redner nach Stenum. Foto: Bettina Dogs-PrößlerDie Junglandwirte Oldenburg um die Vorsitzenden Jana Eilers (links) und Dietz Wiechers (3.v.r.) holen für den Junglandwirtetag 2018 hochkarätige Redner nach Stenum. Foto: Bettina Dogs-Prößler

Ganderkesee . Die Zeiten sind nicht leicht für Landwirte in Niedersachsen. Seit Jahrzehnten sinkt die Zahl der bäuerlichen Betriebe.

Die Zeiten sind nicht leicht für Landwirte in Niedersachsen. Seit Jahrzehnten sinkt die Zahl der bäuerlichen Betriebe, vor allem kleine und mittelgroße Höfe können dem Druck der Großen nicht standhalten. Gab es 1970 in Niedersachsen noch rund 121500 Milchviehbetriebe, waren es 2016 keine 8900 mehr.

Den elterlichen Hof nicht aufgeben

„Wir stehen vor Herausforderungen“, sagt Niklas Behrens, Vorsitzender der Junglandwirte Niedersachsen. Der 29-jährige Agraringenieur aus Düngstrup bei Wildeshausen vertritt die Interessen von 4000 niedersächsischen Nachwuchs-Bauern, die eines gemeinsam haben: Den elterlichen Hof nicht aufzugeben, sondern weiterzuführen. „Allerdings wird es für uns Junglandwirte immer schwieriger, uns zu orientieren und den eigenen Betrieb für die Zukunft gut aufzustellen“, schildert Behrens.

Junglandwirtetag 2018 in Stenum

Orientierung dabei soll der Junglandwirtetag 2018 geben, der kommenden Montag, 26. Februar, in Stenum unter dem Motto „Weiter denken – Berufsnachwuchs vor großen Herausforderungen“ von den Junglandwirten Niedersachsen und den Junglandwirten Oldenburg veranstaltet wird.

Nachwuchs-Bauern setzen Hoffnung in Landesregierung

500 Nachwuchs-Bauern aus werden erwartet und mit ihnen die neue niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast. Von der CDU-Politikerin, ebenfalls Landwirtin, erhoffen sich die Junglandwirte einen einfacheren Dialog als zu ihrem Vorgänger, dem Grünen-Politiker Christian Meyer.

Denn mit der Übernahme des meist elterlichen Hofes setzen sich die wenigsten Junglandwirte ins gemachte Nest, die meisten müssen stattdessen einem Strukturwandel ins Auge blicken. „Die Themen Tierschutz, Gülleproblematik und der Klimawandel werden unsere Generation nachhaltig beschäftigen“, sagt Niklas Behrens.

Darüber hinaus müssten sich die jungen Landwirte verstärkt mit dem Bild ihres Berufsstandes in der öffentlichen Wahrnehmung auseinandersetzen.

Hinterfragen eigener Prozesse

Aber auch zum Hinterfragen eigener Prozesse soll der Junglandwirtetag dienen. Beginn ist um 9.30 Uhr im Hotel Backenköhler in Stenum. Neben Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast sprechen auch Albrecht Schulte to Brinke und Hubertus Paetow.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN