Gerrit Edelmann neuer Vorsitzender SPD-Hatten wagt Neuanfang nach Verleumdungs-Affäre

Von Thorsten Konkel

Der neue Vorstand: Sabine Jüdes, Axel Brammer (Sitzungsleiter und SPD-Unterbezirksvorsitzender), Uta Wilms Astrit Haag, Gerrit Edelmann Lars Janßen, Markus Wolf, Heike Burghardt und Stefan Lustig (Kassenwart). Foto: SPD-Hatten/EdelmannDer neue Vorstand: Sabine Jüdes, Axel Brammer (Sitzungsleiter und SPD-Unterbezirksvorsitzender), Uta Wilms Astrit Haag, Gerrit Edelmann Lars Janßen, Markus Wolf, Heike Burghardt und Stefan Lustig (Kassenwart). Foto: SPD-Hatten/Edelmann

Hatten. Mit Gerrit Edelmann an der Spitze ihres Ortsvereins wagt die SPD-Hatten einen Neuanfang nach der Affäre um die Bloßstellung der SPD-Kommunalpolitikerin Katja Radvan.

Der 24-Jährige aus Hatterwüsting, der seit 2012 in der SPD und bei den Jusos aktiv ist, sowie als Mitglied dem Hatter Gemeinderat angehört, löste den bisherigen Amtsinhaber Oliver Toth ab, der nicht mehr kandidierte.

Die vorgezogene Wahl ist der Versuch, die Wogen nach dem Skandal um die Bloßstellung der Kommunalpolitikerin durch ein gefälschtes Profil auf einer Internet-Sex-Seite zu glätten.

Vorwurf der Verleumdung steht im Raum

Radvan wirft Toth vor, sie im Sommer 2016 mit dem Profil auf der Sexkontakt-Seite als mögliche Kandidatin für die Landtagswahl 2017 beschädigt zu haben. Toth bestreitet es, Urheber des Profils zu sein. Das Landgericht Oldenburg verhandelt demnächst einen Zivilprozess dazu, ein Strafverfahren gegen Toth wurde zuvor gegen eine Geldauflage eingestellt.

Toth hatte Amt ruhen lassen

Oliver Toth hatte sein Amt seit Dezember letzten Jahres ruhen lassen, weshalb Edelmann kommissarisch den Bericht hielt.

Toth hinterlasse große Fußspuren, so Edelmann. Unter seinem ehrenamtlichen Engagement seien zahlreiche neue Formate, wie zum Beispiel der „Weltzuhörtag“, der „Whiskytalk“ oder die Aktionen „Meine Idee für Hatten“ und „Du fehlst uns!“ ein- und durchgeführt worden, führte Edelmann an.

Zu Edelmanns beiden Stellvertretern wurden Uta Wilms aus Kirchhatten und Lars Janßen aus Sandkrug gewählt.