Auszeichnung für Hauseigentümer Landkreis Oldenburg verleiht „Grüne Hausnummer“

Von Lennart Bonk

2017 gehörte das energieautarke Haus des Ganderkeseers Siegfried Preuß zu den Vorzeigebauten im Landkreis. Sein Traumhaus hat er inzwischen für Flüchtlinge geöffnet. Archivfoto: Alexander Schnackenburg2017 gehörte das energieautarke Haus des Ganderkeseers Siegfried Preuß zu den Vorzeigebauten im Landkreis. Sein Traumhaus hat er inzwischen für Flüchtlinge geöffnet. Archivfoto: Alexander Schnackenburg

Landkreis Oldenburg/ Ganderkesee. Bis zum 23. März können sich Hauseigentümer mit besonders energieeffizienten Häusern für die Auszeichnung bewerben. Neben der Grünen Hausnummer gibt es für die Gewinner ein Diplom.

Hauseigentümer, die sich Energieeffizienz in ihren eigenen vier Wänden auf die Fahne geschrieben haben, können sich jetzt wieder auszeichnen lassen. Im Landkreis Oldenburg wird nach 2017 erneut die Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ verliehen. Die Auszeichnung wird an Hauseigentümer verliehen, die besonders energieeffizient saniert oder gebaut haben.

„Gute Beispiele regen zum Nachahmen an“

„Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. Sie machen Lust darauf, das eigene Heim zu modernisieren und fit für die Zukunft zu machen. Denn das Engagement jeder und jedes Einzelnen ist ausschlaggebend, um unsere Klimaschutzziele zu erreichen. Machen Sie mit und zeigen Sie sich mit der Grünen Hausnummer als energie- und klimaschutzbewusste Hauseigentümer“ ruft Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen, zum Mitmachen auf.

2017 gewann Siegfried Preuß die Auszeichnung

2017 gehörte das energieautarke Haus des Ganderkeseers Siegfried Preuß zu den Vorzeigebauten im Landkreis. Sein Traumhaus hat er inzwischen für Flüchtlinge geöffnet.

„Grüne Hausnummer“ und Diplom für Gewinner

Die Grüne Hausnummer ist eine Auszeichnung der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen. Bewerbungen sind bis zum 23. März unter www.landkreis-oldenburg.de/klimaschutz.html möglich. Weitere Informationen gibt es unter (04 43 1) 85 559. Die Preisverleihung ist am Donnerstag, 26. April, um 18 Uhr im Kreishaus in Wildeshausen geplant. Neben der Verleihung der „Grünen Hausnummer“ und einer Urkunde an die ausgezeichneten Hauseigentümer wird Diplom Meteorologe Sven Plöger dann einen Vortrag zum Thema Klimawandel halten.