Fasching in Ganderkesee 2018 Jahrmarktswagen gewinnen beim Fasching in Ganderkesee

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Ganderkesee. Die Landjugend Sandersfeld holt beim Fasching um den Ring den Preis für den besten Festwagen in die Nachbargemeinde Hude. Ihren „Jahrmarkt“ setzte die Jury vor den der Adelheider.

„Das hatten wir schon einmal“ und „Das hat es noch nie gegeben“: Scheinbar Widersprüchlichem hat Dirk Wieting, Sprecher der Festumzugsjury, am Sonntag beim Frühschoppen des Faschings in Ganderkesee einen Sinn gegeben. Die Dublette: Wie im letzten Jahr haben die Landjugend Sandersfeld und die Adelheider bei der Siegerehrung im Festzelt an der Raiffeisenstraße die ersten beiden Plätze unter sich ausgemacht, und die Sandersfelder haben diesmal, wie Wieting betonte, „hauchdünn“ die Nase vorn gehabt. Die Premiere: Beide Gruppen hatten am Sonnabend einen Festwagen unter dem Motto „Jahrmarkt“ um den Ring geschickt, „mit Riesenrad, Karussell, Hau-den-Lukas und allem“, so Wieting. Beide Gruppen feierten die Erfolge begeistert, wie sie sich schon beim Umzug Zehntausenden präsentiert hatten. (Lesen Sie auch: Dienstlich auf dem Ganderkeseer Faschingsumzug)

Hausmänner-Flugzeug Dritter

Die Jury hat den Hausmännerstammtisch („Alle fliegen auf uns“) in der Bewertung der Festwagen auf Platz drei gesetzt. In der Rangfolge geht es weiter mit den Bergedorfern („Zuckersüß“), dem Ortsverein Schlutter-Holzkamp-Hoyerswege („Eiszeit“) und der Bierbrigade („Stimmen des Waldes“).

Kunterbunt zum Erfolg

Kunterbunt sind die Spätzünder („Troll-Party“) um den Ring gezogen. Sie gewannen die Wertung der Fußgruppen mit Mottowagen vor Happy Feet („Camping im Regen“), Quer-Beet („Kunterbunt“), dem Schützenverein Urneburg („Frozen ist in“), dem zusammengewürfelten Haufen („Bunt wie ein Papagei“) und den Fruchtzwergen („Sommer 2017“). (Lesen Sie auch: Kinder erobern kreischend das Festzelt in Ganderkesee)

Rockende Likörellis

Als beste Fußgruppe sind die Likörellis („Rock around the Ring“) ausgezeichnet worden. In dieser Wertung folgen die Handballnarren („Wikinger im Nordsturm“), die Bremer Unicycler („Wilde Vogelreiter“), die Rache-Engel („Der Fasching glitzert voller Schnee“), die verrückten Weiber („Pessimisten/Optimisten“) und Wilde 13 und die Strolche („Leuchten des Nordens“).

Weiterlesen: Das sind die schönsten Wagen und Gruppen vom Fasching in Ganderkesee >>

Wettverlierer Wachtendorf

Der Sandersfelder Arne Wachtendorf hat eine Wette rauschend verloren. „Wir gewinnen nie, weil wir nicht aus Ganderkesee sind“, hatte er prophezeit. Sein Einsatz: Ein Jahr lang freier Eintritt für die Landjugend Sandersfeld bei Veranstaltungen von Burgdorfparty, deren Geschäftsführer er ist. Für ihn ist es Balsam auf die Wunde, die ihm die Jury mit ihrem Votum geschlagen hat, dass er sich Stimmungskanonen in die Halle am Huder Bach und in den Partyraum Fassboden holt. Das können allemal die Besucher des Festumzugs und des Frühschoppens bezeugen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN