Fasching geht in heiße Phase Heute gibt es die letzten Büttenabend-Karten beim dk

Von Thomas Deeken

Stehende Ovationen für die Akteure der GGV: So wie im vergangenen Jahr, bis auf den letzten Platz gefüllt, wird die Festhalle auch 2018 bei den Büttenabenden wieder sein. Archivfoto: Thorsten KonkelStehende Ovationen für die Akteure der GGV: So wie im vergangenen Jahr, bis auf den letzten Platz gefüllt, wird die Festhalle auch 2018 bei den Büttenabenden wieder sein. Archivfoto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Der Ganderkeseer Fasching in der Session 2017/2018 startet in seine heiße Phase. Am Mittwoch, 24. Januar, steht die nichtöffentliche Generalprobe für die Büttenabende auf dem Programm, bevor es am kommenden Freitag mit der Premiere in der Halle am Steinacker losgeht. Heute gibt es letztmalig Tickets beim dk.

Für drei der vier Büttenabende gibt es auch noch Restkarten – und zwar für Freitag, 26. Januar, und Samstag, 27. Januar, sowie für Freitag, 2. Februar. Letzter Verkaufstermin in der dk-Redaktion im Reisebüro Ganter-Reisen, Markt 2, in Ganderkesee ist am heutigen Mittwoch, 24. Januar, 16 bis 18 Uhr. Die Karten kosten 26 beziehungsweise 20 Euro. In der dk-Redaktion gibt es außerdem Tickets für den Kinderfasching am Sonntag, 28. Januar. Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder einen. Für alle Karten ist nur Barzahlung möglich.

Restkarten gehen zum Kiosk

Nach der Verkaufsaktion beim dk gehen nach Angaben von Timo Vetter, Pressesprecher der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV), die Restkarten zu „Kiosk und Mehr“ an der Grüppenbührener Straße. Der Kiosk ist montags bis freitags von 6 bis 22 Uhr sowie samstags von 7 bis 22 Uhr und sonntags von 8 bis 22 Uhr geöffnet. „Es wird dringend empfohlen, auch die Karten für den Kinderfasching im Vorverkauf zu erwerben, um Wartezeiten vor der Halle zu vermeiden“, informiert Vetter. Für den Kinderfasching am Sonntag sind die Karten bis 11 Uhr am Kiosk erhältlich. Restkarten gehen dann zur Halle.

Großer Festumzug am 10. Februar

Nach dem Büttenabendreigen geht es am Samstag, 10. Februar, ab 14 Uhr mit dem großen Festumzug mit mehr als 100 Gruppen weiter. Eintrittskosten: fünf Euro oder zwölf Euro inklusive Tanzband für den Abend. Nach dem Umzug steigen die Partys bei Stolle und im Festzelt (Eintritt: zwölf Euro).

Frühschoppen, Kindertanz und Partys

Der Faschingssonntag, 11. Februar, wird mit dem Frühschoppen im Festzelt eingeläutet. Beginn ist um 10.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Das gilt auch für den Kindertanz am Nachmittag ab 15 Uhr im Festzelt. Beendet werden die drei tollen Tage am Rosenmontag, erneut mit Partys bei Stolle und im Festzelt (Eintritt: zehn Euro).

Mehr zum Fasching lesen Sie hier.