Dankeschön-Veranstaltung für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer im Rathaus Bürgermeisterin dankt allen Flüchtlingshelfern in Ganderkesee

Meine Nachrichten

Um das Thema Ganderkesee Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Musiker Nizar Al.ali, der aus Syrien stammt und inzwischen in Ganderkesee wohnt, spielte am Freitag das Musikinstrument Ud und sang dazu, nachdem sich Bürgermeisterin Alice Gerken (links) bei den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern für deren Einsatz bedankt hatte. Foto: Thomas DeekenMusiker Nizar Al.ali, der aus Syrien stammt und inzwischen in Ganderkesee wohnt, spielte am Freitag das Musikinstrument Ud und sang dazu, nachdem sich Bürgermeisterin Alice Gerken (links) bei den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern für deren Einsatz bedankt hatte. Foto: Thomas Deeken

Ganderkesee. Lob und Dank hat es am späten Freitagnachmittag im Rathaus von Bürgermeisterin Alice Gerken für rund 50 ehrenamtliche Flüchtlingshelfer in der Gemeinde Ganderkesee gegeben.

Die freiwilligen Helfer hätten daran mitgewirkt, den Flüchtlingen den Weg in die Gesellschaft und in die Herzen der Menschen zu ebnen. Dabei betonte die Bürgermeisterin einmal mehr, dass die Sprache der Schlüssel zur Gesellschaft und in die Herzen sei.

Ehepaar Kurzawski hervorgehoben

Seit 2015 habe das Thema Geflüchtete die Gemeinde sehr intensiv beschäftigt. Die zahlreichen Ehrenamtlichen vom Arbeitskreis Flüchtlinge hätten mitgeholfen, die geflüchteten Menschen unterzubringen und zu versorgen – und der Gemeinde dadurch auch sehr viel Geld gespart. Grund genug, allen Helfern ein großes Dankeschön auszusprechen. Dabei hob Gerken vor allem das Ehepaar Monika und Erich Kurzawski hervor.

„Sprache bei Arbeitssuche wichtig“

Auch Erich Kurzawski betonte, wie wichtig die Sprache sei – vor allem beim Versuch, Menschen in Arbeit zu bringen. Darüber hinaus wies er auf Aktionen wie das Nähstübchen hin, bei denen die Flüchtlinge zusätzlich die Sprache lernen. Und er informierte darüber, dass nach wie vor sehr viele Fahrräder für die neuen Ganderkeseer Bürger gebraucht würden.

Film und Musik von Flüchtlingen

Gäste der Dankeschön-Veranstaltung waren auch der Filmregisseur Nehad Hussein aus Syrien, der inzwischen in Bremen lebt. Er zeigte einen Film über Flüchtlinge in Deutschland, in dem es speziell um Akademiker und Künstler ging. Außerdem mit dabei: Instrumentenbauer Zaher Khalifa, der in Hollen wohnt, und eine Ud gebaut hat, sowie Nizar Al.ali, der in Ganderkesee zu Hause ist und das Instrument gespielt und dazu gesungen hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN