Geschichte der Freilichtbühne „Erinnern für die Zukunft“ in Bookholzberg

Gästeführerin Lisa Dirks (Mitte) führt am 25. Februar über das Gelände in Bookholzberg. Archivfoto: Dirk HammGästeführerin Lisa Dirks (Mitte) führt am 25. Februar über das Gelände in Bookholzberg. Archivfoto: Dirk Hamm

Bookholzberg. „Erinnern für die Zukunft“ ist das Motto einer Veranstaltung der regioVHS Ganderkesee-Hude am Montag, 19. Februar, von 18 bis 20 Uhr im Berufsförderungswerk Bookholzberg an der Apfelallee 1.

Engagierte Bürger haben sich zum Ziel gesetzt, zu dokumentieren, wie die Nationalsozialisten sich in den 1930er Jahren mit der riesigen Freilichtbühne „Stedingsehre“ auf dem Gelände des heutigen Berufsförderungswerks und den Mitteln der Kun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN