Zum Geburtstag runderneuert regioVHS Ganderkesee-Hude wird 50 Jahre alt

Die regioVHS wird 50: (v. l.) Andreas Lembeck, Heike Stöwesand, Elke Hegeler und Lisa Guenter mit Heliumballons. Foto: Thorsten KonkelDie regioVHS wird 50: (v. l.) Andreas Lembeck, Heike Stöwesand, Elke Hegeler und Lisa Guenter mit Heliumballons. Foto: Thorsten Konkel

Ganderkesee. Strukturell und organisatorisch runderneuert wird die regioVHS Ganderkesee-Hude in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiern. Das hat Programmbereichsleiter Andreas Lembeck am Donnerstag bei der Vorstellung des Frühjahrssemesters erläutert.

„Das umfasst nicht nur das gerade angeschaffte neue Mobiliar“, scherzte Programmbereichsleiter Andreas Lembeck bei der Vorstellung des Frühjahrssemesters, des 100. in der VHS-Geschichte.

Aufteilung in zwei Betriebe

Wie berichtet, hat der Rat Mitte November 2017 einstimmig den Weg geebnet, die 1968 gegründete Bildungseinrichtung in einen Eigenbetrieb Bildung und Kultur sowie eine gemeinnützige Berufsbildungswerk GmbH aufzuteilen.

Als Kopf der noch in Gründung befindlichen Konstruktion werde der jetzige VHS-Leiter Dr. Jens Kohne fungieren, Programmbereichsleiterin Doris Hanken solle die Projektarbeit leiten, er selbst dann die klassische VHS-Arbeit, kündigte Lembeck an. Kunsthistorikerin Dr. Wiebke Steinmetz wechselt als Programmbereichsleiterin ins Haus Müller, neu ist die Sachbearbeiterin Kultur Heike Stöwesand. Die bisherige Qualitätsmanagerin Katrin Gaida-Hespe wird Ganderkesees neue Gleichstellungsbeauftragte.

Rund 500 Angebote

Das Digitale ist, wie Gesundheit oder Politik, eines der vielen Felder, die das rund 500 Angebote umfassende 100. Semester breit abdeckt, darunter Veranstaltungen zum 3D-Druck oder zur Videoproduktion. Mehr als erwähnenswert ist auch die Einführung in den Tablet-PC-gestützten Unterricht, wie er bereits an der Katenkampschule erfolgreich umgesetzt wird. „Die regioVHS

ist eine Schnittstelle der Wissensweitergabe zwischen Lehrern und Eltern“, benannte Lembeck diese selbst gewählte Mittlerrolle. Wie die Kleinrechner in den Unterricht eingebunden werden können, davon wird Nils Lion am 16. Januar, ab 18 Uhr im Alten Rathaus, berichten.

Das neue Programmheft mit einer Gesamtauflage von 12000 Exemplaren liegt flächendeckend aus, unter anderem in öffentlichen Einrichtungen, es ist auch im Internet herunterzuladen.

Eigener Youtube-Kanal

Gerade hat die regioVHS zudem auch einen eigenen Youtube-Kanal eingerichtet. Werbung in eigener Sache macht das Haus bald auch auf Wochen- oder in Verbrauchermärkten. Bei der Werbetour können Frühbucher Karten für den vierten Büttenabend gewinnen.

Begleitend zu den alle zwei Jahre in Hude stattfindenden „Celtic Days“ (25. bis 29. April) werden auch wieder Angebote gemacht.

Offiziell wird das Jubiläum erst am Freitag, 10. August, mit einer Feierstunde und einer Sommerparty gefeiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN