Wahlkreis Delmenhorst - Wesermarsch - Oldenburg-Land Direktkandidaten antworten: Wie muss der Individualverkehr der Zukunft aussehen?


Delmenhorst/Landkreis Oldenburg/Landkreis Wesermarsch. Elektromobilität, Car-Sharing, neue Konzepte im ÖPNV: Die Entwicklungen in der Mobilität sind rasant. Wie will die Politik darauf reagieren? Wir haben unsere sieben Bundestagskandidaten gefragt.

300 Zeichen Platz für Antworten auf sieben drängende Fragen hat das dk den Kandidaten um das Direktmandat des hiesigen Wahlkreises 28 (Delmenhorst/ Wesermarsch/ Oldenburg-Land) eingeräumt. Ihre Positionen zu diesen wesentlichen Themen drucken wir bis zur Wahl am 24. September im Delmenhorster Kreisblatt ab – so, wie sie uns binnen der Frist einer knappen Woche erreichten.

Heute beschäftigen sich die Direktkandidaten mit der Frage, wie der Individualverkehr der Zukunft aussehen soll. Die Elektromobilität bietet die Chancen eines umweltfreundlicheren Reisens. Doch trotz staatlicher Förderung ist die Technologie auf deutschen Straßen noch nicht wirklich angekommen.

Neben dem gerade in Zeiten des Dieselskandals vielfach geäußerten Wunsch nach einem umweltfreundlicheren Verkehr kommt in den Städten die Aufgabe hinzu, den ÖPNV aufzuwerten, um eine Überlastung der Straßen zu vermeiden. Bei diesem Blick in die Zukunft darf aber auch nicht die Infrastruktur vergessen werden: Viele Straßen sind marode und müssen dringend saniert werden.

Die Kandidaten für unseren Wahlkreis stellen ihre Pläne vor.

Bisherige Teile der Serie:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN