Falsche Polizisten Erneut Betrugsanrufe im Namen der Polizei in Stuhr und Weyhe

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Anrufserie falscher Polizisten, die Bürger über ihre Wertsachen aushorchen, reißt nicht ab. Am Donnerstag gab es wieder Betrugsanrufe in Stuhr und Weyhe. Symbolfoto: Foto: Marc Müller/dpaDie Anrufserie falscher Polizisten, die Bürger über ihre Wertsachen aushorchen, reißt nicht ab. Am Donnerstag gab es wieder Betrugsanrufe in Stuhr und Weyhe. Symbolfoto: Foto: Marc Müller/dpa

Stuhr/Weyhe. Die Anrufserie falscher Polizisten, die Bürger über ihre Wertsachen aushorchen, reißt nicht ab. Am Donnerstag gab es wieder Betrugsanrufe in Stuhr und Weyhe.

Erneut meldet die Polizei Anrufe falscher Polizeibeamter bei Stuhrer und Weyher Bürgern. So seien am Donnerstag vermehrt Bürger von angeblichen Polizeibeamten angerufen worden, die die Angerufenen nach persönlichen Verhältnissen, Wertsachen und anderen Dingen befragt haben.

Falschanrufe haben umfangreiche Vorgeschichte – Anklagen vor Gericht

„Die Polizei rät, sich nicht auf solche Anrufe einzulassen. Die Polizei selbst tätigt solche Anrufe in keinem Fall“, schreiben die Beamten in einer Mitteilung. Vor der Masche der Betrüger hatte die Polizei in Diepholz, Delmenhorst und im Landkreis Oldenburg gewarnt. Vor dem Landgericht Oldenburg läuft gerade ein Verfahren zu dem sogenannten „Call-ID-Spoofing.“ Zwei Täter sollen insbesondere Senioren eine halbe Million Euro abgenommen haben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN