Laufevent in der Graft 24-Stunden-Lauf in Delmenhorst geht ins Finale

Meine Nachrichten

Um das Thema Delmenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kurz vor dem Finale geben die Läufer noch einmal richtig Gas. Foto: Jan Eric FiedlerKurz vor dem Finale geben die Läufer noch einmal richtig Gas. Foto: Jan Eric Fiedler

Delmenhorst. Der 24-Stunden-Burginsellauf in Delmenhorst geht in die heiße Phase. Um 12 Uhr haben die 135 Einzelläufer und 61 Teams ihr Ziel erreicht.

„Keine Ausfälle.“ Dies ist die wichtigste Information die die Teams des 24-Stunden-Burginsellaufs am Sonntagmorgen untereinander austauschen. Der kräftezehrende Marathon hat bald ein Ende: Um 12 Uhr steigt in der Graft das große Finale.

DRK zählt 13 Hilfeleistungen

Ganz ohne Verletzungen ist das Sportevent allerdings nicht abgelaufen. 13 Hilfeleistungen haben die Sanitäter des Roten Kreuzes verbucht. „Blasenpflaster sind da jetzt nicht mit eingerechnet“, sagt Janik Stürenburg vom Roten Kreuz. Drei der Läufer mussten sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden. „Grund für die Hilfeleistungen war häufig Überanstrengung, dass man dem Körper etwas antut, was er sonst nicht gewohnt ist“, sagt Stürenburg. Oft habe der Kreislauf versagt.

Männermannschaft ist bereits 350 Kilometer gelaufen

Knapp eineinhalb Stunden vor Ende des Laufs hat die führende Männermannschaft der TSV Neuenwalde 1 & Friends bereits mehr als 350 Kilometer auf dem Zähler, 20 Kilometer mehr als der Red Flash DTV. An der Spitze der Mixed-Teams steht „Nur dene Mudda rennt schneller“ mit 315 Kilometern, die beste Frauenmannschaft ist der TSV Niederelsungen mit 281 Kilometern.

Knappes Finale bei den Einzelläuferinnen

Bei den Einzelläufern hat Burkhard Widera mit 190 Kilometern einen Vorsprung von knapp 10 Kilometern auf den Zweiten Tini Hecker. Die schnellste Einzelläuferin ist Jeanette Schöndube mit 137 Kilometern. Bei den Frauen zeichnet sich ein Fotofinish ab: Die Zweite Kim Suhr hat nicht einmal eine Runde Rückstand.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN